Netzwerk-AV-Receiver AVR-2312 von Denon – AirPlay serienmäßig

0
19
Anzeige

3D-Unterstützung, Anschlussvielfalt, einzigartiger Klang und einfachste Bedienung verspricht Denon mit dem neuen AVR-2312 Netzwerk-AV-Receiver. Das Gerät komplettiere das 2011er-Line-up, erklärte das Unternehmen am Dienstag.

Anzeige

Als besonders bemerkenswert hebt der Hersteller die Unterstützung von AirPlay ab Werk hervor, wodurch die Wiedergabe von Musik aus iTunes oder direkt vom Apple-Gerät über die Heimkino-Steuerzentrale erleichtert wird. Mit dem Denon AVR-2312 komplettiert das Unternehmen seine Palette 3D-kompatibler AV-Receiver. Neben der AirPlay-Funktionalität können auch Fotos und Musikdateien (inklusive MP3, WMA, WAV, AAC, FLAC und FLAC HD) von DLNA-kompatiblen Medienservern gestreamt und wiedergeben werden.
 
Mehr als 14 000 Internetradio-Sender sowie Unterstützung für die Online-Services Last.FM, Napster und Flickr komplettieren die Netzwerkfunktionalitäten. Außerdem werden Musikdateien von Apple-Geräten und andere Massenspeichern auch über den USB-Anschluss an der Gerätevorderseite digital wiedergegeben.

Im Inneren sorgen sieben Endstufen mit je 135 Watt für die Beschallung. Sieben HDMI-Eingänge (mit 3D-Unterstützung und Audio Return Channel), Dolby Pro Logic IIz für den passenden 3D-Sound sowie Dekoder für die neuesten verlustfreien Tonformate ergänzen die Ausstattungspalette des Geräts. Außerdem ermöglicht das Audyssey-Klangverbesserungspaket mit MultEQ XT, Dynamic Volume und Dynamic EQ individuelle Eingriffe in den Klang. 
 
Mit dem Installationsassistenten wird der AVR-2312 in deutscher Sprache eingerichtet, inklusive Hilfestellungen zum Anschließen der Lautsprecher, zur Quellenzuordnung, zur Programmierung der Fernbedienung und zur Netzwerkeinrichtung. Auf Grund der Netzwerkfähigkeit können die AVRs über einen PC optional per Webinterface eingerichtet und über die Denon-Remote-App per Smartphone oder Tablet-PC gesteuert werden.
 
Den Stromverbrauch im Stand-by-Modus beziffert Denon mit niedrigen 0,1 Watt. Dazu verfügt die Fernbedienung über vier Schnellwahl-Tasten. Der Receiver ist ab Ende September in schwarzer Ausführung zu einem Preis von 899 Euro (UVP)  im Fachhandel erhältlich. [mho]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum