Neues Docking-Soundsystem für Audiophile von Marantz

0
10
Anzeige

Das Consolette von Marantz soll die Eigenschaften großer Soundsysteme mit den Vorteilen eines Lautsprecher-Docks verbinden. Dank der besonderen Bauweise verspricht der Hersteller einen Abstrahlwinkel von 180 Grad.

Als erstes Docking-Soundsystem für Audiophile stellt Marantz die Consolette vor. Wie der Audio-Vertrieb D&M am heutigen Montag mitteilte, soll das Soundsystem ab November 2012 erhältlich sein und die Marantz-typischen Soundeigenschaften mit den Vorteilen eines mobilen Audio-Docks vereinen. Das Gehäuse aus echtem Walnussholz soll nicht nur optisch eine gute Figur machen, sondern auch positiven Einfluss auf das Soundgewand haben.
 
Im Inneren der Consolete arbeiten laut Marantz ein 2-Wege-Lautsprechersystem und so genannte Balanced Mode Radiator-Treiber, die ein panoramahaftes Klangbild von 180 Grad erschaffen. Der Effekt für den „optimalen Hörbereich“ soll damit verschwinden und das Gerät auch einen guten Klang bieten, wenn der Hörer seitlich davor sitzt. Begleitet werden sollen die Treiber von zwei elf ZentimeterTieftönern.

Im Punkto Vernetzung bietet die Consolette laut Marantz unter anderem eine integrierte NetLink-Funktion für den Zugriff auf die Geräte im Heimnetzwerk. Der einfahrbare Docking-Schacht ist speziell für die mobilen Apple-Geräte wie iPhone und iPad geeignet. Auch via Drahtlos-Stream soll jedoch die Wiedergabe sowohl von iOS, als auch von Android-Geräten sowie von PC und NAS-Geräten möglich sein. Zur Bedienung steht zudem eine spezielle App für Android- und iOS-Geräte zur Verfügung.
 
Die Consolette soll ab November in klassischem Seidenschwarz oder in Silber-Weiß erhältlich sein. Den Preis gibt D&M mit 999 Euro (UVP) an. [ps]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum