Pioneer stellt vier neue netzwerkfähige High-End-AV-Receiver vor

0
24
Anzeige

Der Hi-Fi-Spezialist Pioneer bringt vier neue High-End-Receiver auf den deutschen Markt, die mit bis zu neun Audiokanälen ausgestattet sind. Zudem sollen die Geräte mit erweiterten Netzwerkfunktionen und individuellen Installations- und Setup-Optionen bestechen.

Wie der japanische Hersteller am Freitag bekanntgab, sind sowohl die drei 9.2-Kanalmodelle SC-LX86, SC-LX76 und SC-LX56 als auch das 7.2-Modell SC-2022 mit einem auf Class-D-Technologie basierenden Direct-Energy-HD-Verstärker ausgestattet, der das Klangpotential auch unkomprimierter Quellen, wie beispielsweise von Blu-ray Discs, ausschöpfen soll. Die Advanced-MCACC-Technologie verspricht darüber hinaus eine genauere Kalibrierung während mit Auto Phase Control Plus eine automatische Phasenanpassung gewährleistet werden soll. Die ab dem Modell SC-LX56 integrierte 4K-Pass-through-Videoverarbeitungstechnologie stellt zudem eine erhöhte Bildqualität in Aussicht.

Zum Streamen von Daten können Nutzer auf Apples AirPlay-Technologie zurückgreifen. Zudem sind die Geräte DLNA-1.5-zertifiziert und nehmen so Verbindung zu weiteren DLNA-Geräten im heimischen Netzwerk auf. Dies darf auch kabellos via WLAN erfolgen. Der dafür notwendige WLAN-Adapter ist im Lieferumfang der drei 9.2-Modelle enthalten und für den SC-2022 opional erhältlich. Via Netzwerkanbindung stehen zudem tausende Internetradios zur Verfügung. Für Audiostreaming via Bluetooth wird ein optional erhältlicher Adapter notwendig.
 
Die Receiver können verschiedene Audio- und Videoausgangssignale sowieSteuerungssignale für mehrere Räume (Zonen) ausgeben. Ab dem SC-LX56können bis zu drei Audiozonen eingerichtet werden. Die Modelle SC-LX86und SC-LX76 bieten einen HDMI-Ausgang für eine vierte Zone. Zudem steht zusätzlich zumDual-Subwoofer-Ausgang für die Hauptzone ein separaterSubwoofer-Ausgang für die zweite Zone bereit.
 
Ebenfalls im Lieferpaket enthalten ist ein USB-/Videokabel, mit dem die Apple-Geräte iPad, iPod und iPhone direkt als Datenzuspieler angeschlossen werden können. Darüber hinaus warten die drei 9.2-Modelle mit einem Mobile High Definition Link (MHL) auf. Mit diesem HDMI-Port lassen sich auf Smartphones gespeicherte HD-Inhalte über die Heimkino-Geräte wiedergeben.Ein MHL-Kabel (1 m) wird mitgeliefert.
 
Der SC-LX86 verfügt zudem über einen asynchronen USB-DAC, der eine direkte Verbindung zum PC erlaubt und die Wiedergabe von 192-kHz/32-Bit-Musikdateien unterstützt. Über die Fernbedienungs-App iControl AV2012 lassen sich die AV-Receiver auch über mobile Endgeräte steuern.
 
Nach Angaben des Herstellers sollen die Modelle SC-LX56 und SC-2022 bereits im Juli auf den Markt kommen, die Modelle SC-LX86 und SC-LX76 im August. Über Preise machte Pioneer noch keine Angaben. [fm]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum