Pure Audio Group will Pure Audio Blu-ray als Tonträger einführen

0
13
Anzeige

Auf einem Treffen in der vergangenen Woche in Berlin hat sich die Pure Audio Group konstituiert. Ziel der Initiative aus Vertretern von Musik- und Audio-Industrie ist die Etablierung der Pure Audio Blu-ray als physisches Datenträgerformat für hochauflösende Musikproduktionen.

Die bereits auf dem Treffen der Musikindustrie Midem 2013 initiierte Pure Audio Group hat sich in der vergangenen Woche in Berlin zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen. Im Rahmen der Gruppe wollen zahlreiche internationale Vertreter aus Musik- und Audio-Industrie das physische High- End Tonträgerformat Pure Audio Blu-ray am Markt verbreiten und etablieren. Der neue Tonträger soll dabei vor allem für hochauflösende Stereo- und Surround-Musikproduktionen geeignet sein.

42 Unternehmen haben bisher der der Gründung der Pure Audio Group zugestimmt. Weitere 46 Firmen haben bereits ihr Interesse bekundet, in der non-profit Interessengemeinschaft mitzuwirken. Die Unternehmen verständigten sich neben der Gründung der Pure Audio Group zudem auf einen einheitlichen Pure Audio Standard mit einem Bedienkonzept, das in der von der Audio Engineering Society im Jahr 2011 veröffentlichten AES 21ID Spezifikation eindeutig beschrieben ist.
 
Die Bedienung der Pure Audio Blu-ray soll sich durch verschiedene Funktionen auszeichnen, die dem Nutzer im Wesentlichen durch die Audio CD vertraut sind. So soll sich die Disc allein über die Fernbedieung des Blu-ray Players und dessen Display bedienen lassen. Ein Fernsehgerät soll nicht zwingend notwendig sein. Auch die numerische Titelwahl über die Fernbedienung soll möglich sein sowie die Audio-Format-Umschaltung über die Farbtasten der Blu-ray Player Fernbedienung. Natürlich soll wahlweise auch die Bedienung über das Bildschirm-Menü möglich sein. [ps]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum