Sennheiser präsentiert neuen Funkkopfhörer RS220

8
161
Anzeige

Die drahtlose Audioübertragung hat bisher vielfach mit technischen Problemen zu kämpfen gehabt. Das soll sich laut dem Hersteller Sennheiser bei seinem neuen Funkkopfhörer RS220 ändern.

Anzeige

Der Mikrofon- und Kopfhörerhersteller Sennheiser präsentierte am Donnerstag in einer Pressemitteilung den neuen digitalen Funkkopfhörer RS220. Das Unternehmen verspricht „eine neue Klasse des kabellosen Hörerlebnisses“ sowie „einen vollen, detallierten Klang bei absoluter Bewegungsfreiheit“. 
 
Die dynamischen Schallwandler mit leistungsstarken Neodym-Magneten sollen dabei nach Herstellerangaben für eine klare, detailgetreue Audiowiedergabe im Frequenzbereich zwischen 19 und 21 000 Hertz sorgen. Sennheiser spart dabei nicht an Superlativen und spricht von „neuen Maßstäben in der kabellosen Tonübertragung“.

„Mit diesem digitalen Funkkopfhörer ist es uns erstmals gelungen, kabellosen Musikgenuss mit High-End-Qualität zu vereinen“, schwärmte Maurice Quarre, zuständiger Leiter des Produktmanagements Sennheiser Consumer Electronics.
 
Der Sender des Funkkopfhörers überträgt Audiosignale unkomprimiert über eine stabile 2,4-GHz-Verbindung an den Kopfhörer. Dabei greift das Funksystem auf das Direct Sequence Spread Spectrum (DSSS) zurück, ein Frequenzspreizverfahren. Dadurch sollen auftretende Störungen weniger starke Auswirkungen haben, da die Daten redundant gleich mehrfach übertragen werden.
 
Die Reichweite des Funksignals beträgt bis zu 100 Meter, wobei Sender und Empfänger durch Wände getrennt sein können. Das Audiosignal ist durch die geringe Latenz nur minimal verzögert. Der maximale Schalldruckpegel liegt laut Datenblatt bei 106 Dezibel. Sennheiser verzichtet dabei nach eigener Darstellung bewusst auf Funktionen zur automatischen Anpassung des Signalpegels. Dadurch soll ein natürlicherer Klangeindruck erzielt werden. 

Der Hersteller verspricht zudem leichte Bedienbarkeit. Die wichtigsten Funktionen sind direkt in den Kopfhörer integriert und die Inbetriebnahme des Funkkopfhörersystems erfolge nahezu intuitiv. Die mitgelieferten Akkus garantieren bis zu acht Stunden Hörgenuss und lassen sich direkt im Kopfhörer aufladen. Der Funkkopfhörer RS220 wird ab Oktober ausgeliefert. Zum Preis machte Sennheiser zunächst keine Angaben. [nn]

Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Sennheiser präsentiert neuen Funkkopfhörer RS220 Und weiterhin nicht verschlüsselt die Übertragung. Erbärmlich.
  2. AW: Sennheiser präsentiert neuen Funkkopfhörer RS220 Weshalb denn das, bitteschön? Der Spreizcode bei DSSS kann doch praktisch wie eine Verschlüsselung betrachtet werden. Ohne den passenden Spreizcode kommt man nicht an die entsprechenden PCM-Daten dran. Jetzt müsste man nur wissen wieviel Bit der Spreizcode hat und ob jeder ausgelieferte Kopfhörer den gleichen Spreizcode verwendet. Ohne spezialisierte Hardware müsste man alle möglichen Spreizcodes durchprobieren. Das kann dauern... Warum willst du überhaupt die Musik von anderer Leute Stereoanlage anzapfen? Ein Problem von Funk-Kopfhörern löst auch dieses Modell nicht: Immer in unpassenden Momenten ist der Akku leer...
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum