Teufel überarbeitet Heimkino-Sets

0
17
Anzeige

Mit mehr Bass sind insgesamt fünf Heimkino-Sets der Einsteigerklasse von Lautsprecher Teufel ab sofort in einer überarbeiteten Mk2-Version erhältlich. Zudem bringt der Berliner Hersteller eine neue Soundbar in den Handel.

Mit einem neuen Subwoofer bringen die Soundsysteme der Consono- und Viton-Reihe aus dem Hause Teufel ab sofort noch mehr Bass in das heimische Kino-Setup. In der neuen Mk2-Version wurde die Basswiedergabe der Geräte überarbeitet: Mit einem Acht-Zoll-Subwoofer hat das Consono 25 Mk2 ab sofort eine untere Grenzfrequenz von 45 Hz. Bis zur gleichen Frequenz kommt auch das System Columa 100 Mk2. Die Systeme Consono 35 Mk2, Viton 51 Mk2 und Viton 71 Mk2 sollen dank Zehnzöller bis 40 Hz kommen. Der Bass soll zudem auch präziser als zuvor wiedergegeben werden.

Mit der neuen Cinebar 21 XL bringt Lautsprecher Teufel zudem auch eine neue Soundbar auf den Markt, die als 2.1 System ebenfalls mit einem Subwoofer ausgestattet ist und Bässe bis zu 45 Hz hinab wiedergeben kann. Die neue Soundbar mit 225 Watt Leistung ist ab sofort erhältlich und soll 499,99 Euro (UVP) kosten.
 
Die Mk2-Systeme sind ebenfalls ab sofort erhältlich. Das Consono 25 Mk2 soll 199,99 Euro (UVP) kosten, während das Consono 35 Mk2 bei 299,99 Euro (UVP) angesetzt ist. Das Columa 100 Mk2 ist für 399,99 Euro (UVp) erhältlich. Das Viton 51 Mk2 und das Viton 71 Mk2 kosten 499,99 Euro bzw. 599,99 Euro (jeweils UVP). [hjv]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum