Abfallbeseitigung auf der ISS

0
65
Bild: © jim - Fotolia.com
Bild: © jim - Fotolia.com
Anzeige

Die Internationale Raumstation ISS hat zur Abfallbeseitigung im All angesetzt. Ein japanischer Frachter voller Müll soll beseitigt werden.

Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS hat einen japanischen Frachter voller Abfall zum Verglühen Richtung Erdatmosphäre geschickt. Der Greifarm der ISS habe den Transporter Kounotori (HTV) über dem Südpazifik losgelassen, teilte die Flugleitzentrale bei Moskau am Montag örtlichen Medien zufolge mit.

Der Frachter hatte vor fünf Wochen mit Nachschub für die Crew am Außenposten der Menschheit festgemacht. Auf der ISS rund 400 Kilometer über der Erde arbeiten derzeit sechs Raumfahrer: drei Russen, zwei Amerikaner und ein Japaner. Ein unbemannter russischer Progress-Transporter soll bald weiteren Nachschub ins All bringen. [dpa/kw]

Bildquelle:

  • Technik_Raumfahrt_Artikelbild: © jim - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Abfallbeseitigung auf der ISS Der Außenposten der Menschheit 400km über der Erdoberfläche. Mars wir kommen und das restliche Weltall kann sich auch schon mal warm anziehen, wenn der aggresivste bekannte Parasit ausschwärmt
  2. Da kann sich noch so mancher "Sporen" in Sachen Recykling-Technologie verdienen, die dan auch der alten Erde zugute käme... Ein Fortschritt auf der ISS wäre schon, Wäsche waschen und das Wasser wieder recykeln zu können - geschieht ja bereits beim Urin. Die Astonauten tragen ihre Sachen zwar relativ lange, Kleidung und gebrauchte Hygienetücher dürften aber neben Lebensmittelverpackungen einen großen Teil des Mülls ausmachen.
  3. AW: Abfallbeseitigung auf der ISS Meinst Du nicht das man das Wasser für die Wäsche Recycelt? Das man Kleidung entsorgt denke ich nicht die wird länger getragen wie der Aufenthalt dort oben ist. (so wie auf der Erde auch).
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum