All-Tourismus: SpaceX will Zivilisten um den Mond schicken

29
3
Bild: © jim - Fotolia.com
Bild: © jim - Fotolia.com

Die Reiserouten auf der Erde sind fast alle bekannt. Ein neues Touristenziel will SpaceX ab 2018 anbieten. Das Raumfahrtunternehmen will für viel Geld zwei Zivilisten um den Mond fliegen.

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX will bereits im nächsten Jahr zwei zivile Weltraumtouristen um den Mond fliegen. Die beiden Kandidaten hätten schon eine „bedeutende Anzahlung“ geleistet und seien dabei, Fitness- und Gesundheitstests zu absolvieren, teilte SpaceX am Montag (Ortszeit) mit. Die Namen der beiden Weltraumtouristen wurden nicht genannt.

Mehrere Unternehmen haben bereits Touristen ins Weltall gebracht, jedoch wurde mit Raumfahrtlaien bisher keine Mondumrundung vorgenommen. Der bislang letzte bemannte Raumflug zum Mond war 1972 die „Apollo 17“-Mission der US-Raumfahrtbehörde Nasa gewesen.
 
„Wie die Apollo-Astronauten vor ihnen, werden auch diese beiden Menschen mit den Hoffnungen und Träumen der Menschheit in den Weltraum reisen, angetrieben vom universellen Geist der Entdeckung“, hieß es von SpaceX.
 
Für den Flug solle das „Dragon“-Raumschiff genutzt werden, mit dem das von dem Internet-Pionier Elon Musk gegründete Unternehmen im Auftrag der Nasa bereits Nachschub und laut Plan demnächst auch Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS bringt. Noch dieses Jahr soll die für bemannte Transporte modifizierte Version des Raumschiffs erstmals getestet werden, allerdings noch unbemannt.
 
Die Nasa gratulierte ihrem „Branchenpartner“ per Mitteilung. Man arbeite bei der Aktion eng zusammen, hieß es. [dpa/buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Raumfahrt_Artikelbild: © jim - Fotolia.com

29 Kommentare im Forum

  1. Ich schlage vor, die fangen mit Trump an, ohne Rückflug. Dort ist er Präsident, dort kann er sein. Und wenn man Trump einschätzt, wird er sagen: "Seht ihr, ich habe mich verbessert. Ich herrsche nicht mehr nur über ein Land, jetzt ist es ein 'Planet'" - nur ohne Einwohner. (Alternative Facts)
  2. Einigen hier im Forum scheint auch echt nichts mehr zu doof zu sein. Echt unfassbar wie man sich hier in Deutschland von den Medien manipulieren lässt. Was hat Trump denn in dieser News zu suchen?
  3. 100 Prozent Zustimmung. Leider ist dies so, hirngewaschen und manipuliert, und sie merken es nicht einmal!
  4. Das lustige ist ja, vor 2 Jahren wurde Putin und Griechenland wie eine Sau durchs Dorf getrieben und heute ist es halt Trump. Scheinbar brauchen primitive Menschen halt ganz einfach ein tägliches Feindbild.
  5. Ich sehe da noch ganz andere Risiken: - Verbrennen beim Start - Abstürzen beim Start - Verstrahlen (Sonneneruption) während Hinflug - Abdriften ins All - Aufschlagen auf den Mond - Verstrahlen während Rückflug - Verbrennen bei Wiedereintritt - Aufschlagen bei Landung ... die Liste liesse sich wahrscheinlich unendlich verlängern. Ich glaube mir wäre das Risiko auch zu hoch. Ich warte auf den Aufzug ins Weltall, dieses Herumsitzen auf Raketen und Unmengen von Treibstoff wäre nicht mein Ding.
Alle Kommentare 29 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!