Mars-Mission: NASA kündigt Curiosity-Nachfolger an

4
11
Bild: © jim - Fotolia.com
Bild: © jim - Fotolia.com
Anzeige

Der Mars-Rover Curiosity bekommt einen Nachfolger. Die NASA hat am Dienstag die nächste Mars-Mission angekündigt. Ab 2020 soll ein neuer Forschungsroboter auf dem Mars arbeiten.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA plant Curiosity 2.0: Der für das Jahr 2020 anvisierte Nachfolger des derzeit auf dem Mars herumfahrenden Forschungsroboters soll vor allem Proben sammeln, Technik für geplante bemannte Expeditionen ausprobieren und nach Spuren von möglichem früherem Leben auf dem Mars suchen, teilte die NASA am Dienstag mit. Das seien die Ergebnisse eines von 19 Wissenschaftlern über Monate erstellten mehr als 150 Seiten langen Berichts.

Der geplante Rover soll – auch um Geld zu sparen – auf dem bewährten Design von Curiosity aufbauen, aber noch einen Schritt weiter gehen: Bis zu 31 von dem Rover gesammelte und verpackte Proben könnten von einer weiteren Mars-Mission zur Erde gebracht werden. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Raumfahrt_Artikelbild: © jim - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Mars-Mission: NASA kündigt Curiosity-Nachfolger an Wenn ich außerirdisches Leben finden möchte dann muss man nicht für Millionen Sonden ins All ballern. Es reicht ein Gang durch die örtliche Fußgängerzone oder ein Blick in eine beliebige Talk- oder Kochshow. Die Außerirdischen sind bereits mitten unter uns.
  2. AW: Mars-Mission: NASA kündigt Curiosity-Nachfolger an Ist wissenschaftlich gesehen auf jeden Fall der nächste logische Schritt. Eine Marsprobe, die zur Erde zurückgeschickt wird, ist auf jeden Fall spannend. So gut, wie der Curiosity-Rover auch ausgestattet sein mag, ein Mensch wird in einem gut ausgestatteten Labor sicherlich noch mehr herausfinden.
  3. AW: Mars-Mission: NASA kündigt Curiosity-Nachfolger an Die einzige Überlebensschance des Lebens auf der Erde, sehr langfristig gesehen, ist, Wissen über das Universum zu erlangen! Daher ist jeder einzelne Cent, der in Forschung und Raumfahrt investiert ist, es wert! Die Sonne und damit die Erde wird es nicht ewig geben. Somit MUSS eines Tages die interstellare Raumfahrt möglich werden, sonst war es da dann... daher unterstütze ich jegliche Anstrengungen in der Forschung und in der Raumfahrt!
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum