Mond-Mission: Söder will unbedingt Kontrollzentrum in Bayern

11
229
Mond, Weltall; © Sergey Nivens - stock.adobe.com
© Sergey Nivens - stock.adobe.com
Anzeige

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) setzt darauf, dass bei künftigen Mond-Missionen ein Kontrollzentrum dafür in Oberpfaffenhofen bei München sitzt.

Anzeige

Dort, beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), befindet sich heute eines der Kontrollzentren für die internationale Raumstation ISS. „Das Mond-Kontrollzentrum wollen wir unbedingt haben“, sagte Söder am Mittwoch bei einem von ihm veranstalteten „Raumfahrtgipfel“ in Oberpfaffenhofen. DLR-Vorstand Walther Pelzer plädierte dafür, dass der Standort auch für andere künftige Missionen Kontrollzentrum wird.

Söder geradezu Mond-süchtig

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will mit ihrem „Artemis“-Programm in wenigen Jahren wieder Menschen zum Mond schicken. Aktuell ist eine unbemannte Mission geplant – der Start musste zuletzt aber mehrfach verschoben werden. Die Europäische Weltraumorganisation Esa hat das Ziel, mit dem „Artemis“-Programm bis Ende des Jahrzehnts erstmals auch eine Europäerin oder einen Europäer auf den Mond zu bringen.

Die beiden deutschen Astronauten Matthias Maurer und Alexander Gerst hoffen darauf, dass sie beide in wenigen Jahren zum Mond fliegen können und nicht nur einer (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Bildquelle:

  • Mond: © Sergey Nivens - stock.adobe.com
Anzeige

11 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum