Nasa hat Artemis-Start am Samstag erneut abgesagt

11
214
NASA; © NASA.gov
© NASA.gov
Anzeige

Schon wieder hat die Nasa ihre unbemannte Mondmission Artemis I, die für Samstag, den 3. September, geplant war, absagen müssen. Schon wieder gab es ein Problem bei der Betankung.

Anzeige

Die US-Weltraumbehörde Nasa hat auch den zweiten Startversuch einer unbemannten Mond-Rakete abgebrochen. Es sei am Samstag nicht gelungen, ein vor dem geplanten Abheben aufgetretenes Tankleck zu schließen, teilte Nasa-Sprecher Derrol Nail mit. Mehrere Versuche, dieses Problem während des Betankens von Artemis I mit flüssigem Wasserstoff zu lösen, waren gescheitert. Rund drei Stunden vor dem Beginn eines möglichen Zeitfensters für den Start wurde dieser dann abgesagt. Zu diesem Zeitpunkt seien die Wasserstofftanks zu elf Prozent gefüllt gewesen, hieß es weiter.

Nasa plant kommende Woche keinen neuen Artemis-Startversuch

Nach diesem erneut fehlgeschlagenen Start wird die US-Raumfahrtbehörde Nasa in der kommenden Woche keinen neuen Versuch unternehmen. Das Team untersuche derzeit, warum es zu den Problemen kam und welche Reparaturen nötig sind, sagte Nasa-Manager Jim Free am späten Samstagabend deutscher Zeit auf einer Pressekonferenz. Noch könne man nicht sagen, ob ein erneuter Startversuch schon im nächsten (19.9. bis 4.10.) oder im übernächsten möglichen Zeitfenster (17.10. bis 31.10.) erfolgen werde. Montag und Dienstag will das Team weiter beraten.

Bildquelle:

  • nasa2: © NASA.gov
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. Es war kein Loch, sondern eine Undichtigkeit an einem Wasserstofftank-Außenanschluss - auf NASA TV UHD konnte man die ganze Zeit gestern beobachten, wie mit verschiedenen HD-Kameras die ganze Rakete wiederholt abgetastet wurde, als ob man etwas suchte...
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum