Neues Startdatum für arabische Mars-Mission

0
296
© NASA/Greg Shiral
© NASA/Greg Shiral
Anzeige

Als erste arabische Nation wollen die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) in der kommenden Woche von Japan aus eine Sonde zum Mars schicken. Ziel ist es, die Atmosphäre des Planeten zu untersuchen.

Nachdem der Start der japanischen Trägerrakete in dieser Woche wegen schlechten Wetters verschoben werden musste, gab der für die Rakete zuständige japanische Mitsubishi-Konzern am Freitag als neuen Starttermin Montag kommender Woche bekannt. Die H2A-Rakete soll am frühen Morgen (Ortszeit) vom südjapanischen Raumfahrtzentrum auf der Insel Tanegashima starten. Im Februar 2021 soll die Sonde nach sieben Monaten ihre Umlaufbahn um den Roten Planeten erreichen.

Ziel der Mission sei es, das erste vollständige Bild des Mars-Klimas über ein komplettes Mars-Jahr zu erfassen, hatte die Emirates Mars Mission (EMM) zuvor mitgeteilt. Die 1350 Kilogramm schwere Raumsonde soll unter anderem die Atmosphäre sowie Wetterveränderungen und den Wechsel der Jahreszeiten beobachten. Die Mars-Mission soll nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse bringen, sondern auch Wirtschaft und Bildung der VAE positiv beeinflussen. Die Emirate wollen unabhängiger vom Erdöl werden. Die Mars-Mission trägt den Titel «Al-Amal» (Hoffnung)

Bildquelle:

  • Mars-Raumfahrt-Weltall: © NASA/Greg Shiral

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum