Raumfahrt aktuell: Brandanschlag auf OHB Bremen und Japan will zum Mond

1
373
Feuer Flamme; © kardd - stock.adobe.com
© kardd - stock.adobe.com
Anzeige

Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag Brandsätze auf das Firmengebäude des Bremer Raumfahrt-Konzerns OHB geworfen. Verletzt wurde bei dem Anschlag nach Polizeiangaben niemand. Und Japan will noch in diesem Jahrzehnt Astronauten zum Mond schicken.

Die Hightech-Nation Japan will in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts eigene Astronauten zum Mond schicken. Das sieht ein überarbeiteter Basisplan zur Weltraumforschung vor, wie der japanische Fernsehsender NHK nach Beratungen des zuständigen Strategiezentrums am Sitz von Ministerpräsident Fumio Kishida berichtete. „In der zweiten Hälfte der 2020er Jahre wollen wir die Mondlandung japanischer Astronauten realisieren“, erklärte Kishida und konkretisierte damit die bereits seit längerem bestehenden Pläne für die Erforschung des Mondes. Japan beteiligt sich auch an der „Artemis“-Mission der USA und will Ausrüstung für eine Mondstation und Transportgefährte für die Mondoberfläche entwickeln.

Treibstoff-Fabrik auf dem Mond

Die asiatische Hightech-Nation hatte sich zuvor schon zum Ziel gemacht, künftig Wasserstoff als Treibstoff zu verwenden, den die Japaner aus den Eisvorkommen des Mondes gewinnen wollen. So gibt es Pläne, bis 2035 eine Treibstofffabrik am Südpol des Mondes zu errichten. Ziel dabei ist es nach früheren Angaben der japanischen Raumfahrt-Agentur Jaxa, damit ein wiederverwendbares Raumschiff zu versorgen. Auch soll damit in Zukunft ein Transportfahrzeug auf dem Mond angetrieben werden.

Linksextreme legten bereits im November Feuer bei OHB – jetzt weitere Brandstiftung

Die Täter hätten sich Zugang zum Firmengelände des Raumfahrt-Konzerns verschafft und Teile eines Gebäudes in Brand gesetzt. Den Angaben zufolge bemerkten Zeugen die Flammen. Sie alarmierten die Feuerwehr, welche den Brand löschte. Der Staatsschutz ermittelt und prüft eine politische Motivation und einen Zusammenhang zu ähnlich gelagerten Taten. Erst im November war vor dem OHB-Gebäude ein Brandsatz entdeckt worden. Im Internet tauchte daraufhin auf einer als linksextrem geltenden Plattform ein Bekennerschreiben auf.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls weitere DIGITAL FERNSEHEN-Artikel aus der Rubrik „Raumfahrt aktuell“.

Bildquelle:

  • Feuer: © kardd - stock.adobe.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum