SpaceX soll deutsche Satelliten ins All schießen

0
10
Bild: © jim - Fotolia.com
Bild: © jim - Fotolia.com
Anzeige

Das Bundesverteidigungsministerium will in den nächsten Jahren neue Satelliten für die Aufklärung in den Orbit schicken. Den Transport soll das US-Unternehmen SpaceX durchführen.

Das kalifornische Raumfahrtunternehmen SpaceX soll eine neue Generation von Radar-Aufklärungssatelliten für das Bundesverteidigungsministerium ins All befördern. Wie die in Hawthorne ansässige Firma am Donnerstag mitteilte, soll das Satellitentrio 2018 und 2019 mit Falcon-Raketen auf den Weg geschickt werden.

Das System wird demnach von den Unternehmen OHB System AG und Astrium GmbH gebaut und soll eine bisherige Fünf-Satelliten-Kombination ersetzen. Es handele sich um die ersten Auftragsmissionen von SpaceX für eine europäische Regierung, und sie seien daher sehr bedeutend für das Raumfahrtunternehmen, erklärte Gwynne Shotwell, Präsidentin der 2002 gegründeten privaten Firma.
 
SpaceX hat bisher vor allem durch seinen Raumfrachter „Dragon“ von sich Reden gemacht – den ersten privaten Transporter, der zur Internationalen Raumstation ISS gereist ist. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Raumfahrt_Artikelbild: © jim - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum