„Winter of Moon“: Mond-Themenwochen im Januar auf Arte

0
36
Bild: © jim - Fotolia.com
Bild: © jim - Fotolia.com
Anzeige

Die erste Landung auf dem Erdtrabanten ist bald 50 Jahre her. Passenderweise startet Arte mit einem „Winter of Moon“ ins Mondjahr 2019. Mit dabei sind unter anderem die Hollywood-Filme „Apollo 13“ und Michael Jacksons „Moonwalker“.

Zwei Wochen lang stellt der deutsch-französische Kultursender Arte vom 6. bis 20. Januar sein Programm um und widmet sich in Spielfilmen und Dokumentationen aus den Bereichen Wissenschaft, Geschichte und Popkultur Themen rund um den Erdtrabanten. Präsentiert wird der Themenschwerpunkt von Elektropop-Pionier Jean-Michel Jarre, wie der 70-Jährige selbst am Montag in Hamburg mitteilte.

Anlass ist der 50. Jahrestag der Mond-Landung von Apollo 11: Am 20./21. Juli 1969 betrat US-Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond – 500 Millionen Zuschauer weltweit verfolgten das ereignis gebannt vor den Fernsehern. Mit dem „Winter of Moon“ übertrage Arte das Konzept seiner langjährigen „Summer of“-Reihe auf ein Thema, das zugleich Geschichte und Zukunft der Menschheit spiegele, erklärte Programmdirektor Bernd Mütter.

Den Auftakt zur Wissenschafts-Film-Kultur-Reihe macht Ron Howards Drama „Apollo 13“, als weitere Spielfilme stehen unter anderem Federico Fellinis „Die Stimme des Mondes“, Fritz Langs „Frau im Mond“ und „Die Reise zum Mond“ von Georges Méliès an. Ebenfalls zum Programm gehören die dreiteilige Dokureihe „Mensch und Mond – Eine Liebe in drei Akten“ und die Dokumentation „Überleben auf dem Mond“.

Musikalisch setzt Arte etwa auf „Puls – The Dark Side Of The Moon“ mit einem Pink-Floyd-Konzert von 1994 sowie auf den Musikfilm „Moonwalker“ mit Popstar Michael Jackson. Um Präsentator Jarre selbst geht es in der Doku „A Journey Into Sound“, die Material aus privaten und öffentlichen Archiven zeigt und neben dem französischen Musiker auch Familie, Freunde und Kollegen zu Wort kommen lässt. [dpa]

Bildquelle:

  • Technik_Raumfahrt_Artikelbild: © jim - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert