5G in der Industrie: Aachen startet europaweit erste Testphase

0
287
© TRFilm - stock.adobe.com

Der neue Mobilfunkstandard bietet auch neue Möglichkeiten für die produzierende Industrie. Der 5G Industry Campus Europe entwickelt und erprobt erstmals neue Anwendungen.

5G für alle: Nicht nur private Mobilfunknutzer sollen von dem neuen Mobilfunkstandard profitieren, auch die produzierende Industrie wirft ihr Augenmerk auf den neuen Technik-Horizont und setzt nun die ersten Pionier-Pläne in die Tat um.

Beschlossen wurde das 5G-Forschungsnetz bereits im Frühjahr 2019 auf der Messe in Hannover. Auf dem Campus Melaten der RWTH Aachen sollen nun neue Anwendungen für die vernetzte Produktion entwickelt werden. Im Rahmen von sieben Teilprojekten werden dabei Bereiche wie die 5G-Sensorik zur Überwachung und Steuerung von Produktionsprozessen erforscht sowie mobile Robotik und Logistik und standortübergreifende Produktionsketten.

Bisher arbeiten das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und zwei Institute der RWTH Aachen kooperativ als 5G Industry Campus Europe. Um den Aufbau und die Entwicklung der 5G-Infrastruktur kümmert sich der schwedische Mobilfunknetzausrüster Ericsson. Finanzielle Förderung in Höhe von insgesamt 6,2 Millionen Euro erhält das Pionier-Projekt für einen Zeitraum von drei Jahren durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Bildquelle:

  • Funkmast: © TRFilm - stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!