5G-Technologiezentrum von Media Broadcast expandiert gen Westen

0
222
5G-Broadcast
Anzeige

Media Broadcast hat sein 5G-Technologiezentrum, welches das Unternehmen Ende 2020 in Nauen bei Berlin in Betrieb genommen hat, um einen Standort in Köln erweitert.

Anzeige

Damit können alle Funktionalitäten des 5G-Standalone-Campusnetzes in Nauen ab sofort auch in der Zentrale des Unternehmens in der Domstadt genutzt werden. Das Besondere hierbei:

Der 5G-Core wird weiterhin im Rechenzentrum in Nauen betrieben, die Funkzelle in Köln ist via Glasfaser daran angebunden. Einschränkungen im Funktionsumfang und der Performance ergeben sich dadurch keine. Diese Konstellation ermöglicht nach Unternehmensangaben kommerziell effiziente und technisch höchst leistungsfähige Lösungen für Anwendungen mit einem zentral aufgebauten 5G-Core und Funkzellen an mehreren Außenstandorten, zum Beispiel Fußballstadien, Baustellen, Produktionsstandorten oder landwirtschaftlichen Flächen.

Funkzelle in Köln via Glasfaser ans 5G-Technologiezentrum angebunden

Die Installation ist grundsätzlich modular aufgebaut, so dass auch hybride Ansätze möglich sind. So lassen sich einzelne Funktionen des von Media Broadcast eingesetzten Open 5G-Core von Fraunhofer Fokus dezentral platzieren, wodurch beispielsweise der Traffic zwischen den 5G Endgeräten nicht erst über den 5G-Core geroutet werden muss, sondern lokal innerhalb der Mobilfunkzelle verbleibt. Mit dieser Konstellation werden sowohl bei der Datenmenge als auch bei der Latenz die für 5G typischen Spitzenwerte erreicht.

Um eine nahezu unbegrenzte Skalierbarkeit zu garantieren und damit künftige Erweiterungen problemlos möglich zu machen, wurde der 5G-Core auf den beiden führenden Containertechnologien Kubernetes und Docker implementiert. Hierdurch lässt sich nicht nur die jeweilige Performancezuteilung für die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems ideal austarieren, es werden auch Verfügbarkeiten erreicht, die für vitale Geschäftsprozesse unabdingbar sind.

Media Broadcast bietet seit einem Jahr Anwendungen für private 5G-Netze an

Unternehmen, welche über den Einsatz eines 5G-Campusnetzes nachdenken, können ihre Anwendungen jetzt an beiden Standorten testen und damit wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf eine mögliche Einführung gewinnen. Media Broadcast entwickelt seit über einem Jahr erfolgreich diverse Anwendungen für private 5G-Netze und hat die Stabilität und Leistungsfähigkeit für Live-TV-Produktionen bei der Fußballeuropameisterschaft EURO 2020 bereits unter Beweis gestellt.

Mit der 5G-Blue-Box steht Kunden ein komplettes 5G Campusnetz in einer Basiskonfiguration inklusive Planungsleistungen sowie individuellen Erweiterungsoptionen zum Kauf oder zur Miete zur Verfügung.

Quelle: Media Broadcast

Bildquelle:

  • df-media-broadcast-logo: Media Broadcast
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum