Das Potenzial der Bitcoin zugrunde liegenden Technologie

0
101
bitcoin
Anzeige

Fragen Sie sich, warum die Bitcoin-Technologie so viel Aufsehen erregt hat? Wenn ja, sollten Sie Folgendes über Blockchain wissen. 

Anzeige

Viele Menschen kennen Bitcoin und andere digitale Währungen wie Ethereum. Einige Finanzexperten sind der Meinung, dass die Technologie, die hinter diesen virtuellen Währungen steht, die Art und Weise verändern könnte, wie Menschen Transaktionen und Geschäfte abwickeln. Blockchain ist die Innovation, die den meisten digitalen Währungen zugrunde liegt. Einige Experten bezeichnen sie als eine transformative Technologie, und Kryptowährungen sind Teil dieser Transformation.

Einige Menschen glauben, dass Bitcoin fast jeden Aspekt des menschlichen Lebens verändern kann, einschließlich der Finanzportfolios. Selbst Menschen, die Bitcoin skeptisch gegenüberstehen, glauben an das Potenzial dieser Technologie. Folglich könnte die Blockchain der Grund dafür sein, dass Bitcoin und andere virtuelle Währungen eine breitere Akzeptanz und Annahme auf der ganzen Welt finden werden.

Blockchain verstehen

Bitcoin war die erste Anwendung dieser transformativen Technologie. Heute ist Bitcoin die zugrundeliegende Technologie für die digitalen Hauptbücher von privaten und öffentlichen Netzwerken. Diese digitalen Hauptbücher verfolgen auch Kryptotransaktionen. Wenn eine Person Bitcoin auf einer Plattform wie Bitcoin Code ™ | Die Offizielle Seite für Deutsch【2021】 kauft, zeichnet die Blockchain der Kryptowährung die Transaktion auf. Im Idealfall werden die digitalen Hauptbücher durch Bitcoin-Transaktionen erstellt, die von den Netzwerkteilnehmern genehmigt werden. Dieses Netzwerk zeichnet die Transaktionen in Informationsblöcken auf.

Die Blockchain verknüpft neue Transaktionen mit älteren, während sich die Blöcke anhäufen. Krypto-Handelspartner können diese Datenketten hinzufügen und gemeinsam nutzen, wodurch eine effizientere und leichter zugängliche Möglichkeit zur Abwicklung von Finanztransaktionen geschaffen wird. Einige Finanzinstitute nutzen bereits die Technologie von Bitcoin. Die Zukunft der Blockchain scheint also vielversprechend, unabhängig vom Schicksal von Bitcoin.

Blockchain schafft Alternativen für manche Menschen

In einigen Ländern gibt es keine stabilen Fiat-Währungen. Außerdem haben manche Menschen keinen Zugang zu traditionellen Bankensystemen, was bedeutet, dass sie keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen wie in entwickelten Ländern haben. Bitcoin und die zugrundeliegende Technologie ziehen Menschen in Ländern mit instabilen Fiat-Währungen an.

Wie physisches Gold scheint auch der Bitcoin ein Instrument zur Wertaufbewahrung zu sein. Weitere staatliche Regulierungen könnten die Vorteile dieser virtuellen Währung bewahren und gleichzeitig die negativen Aspekte regulieren.

Initial Coin Offerings

Initial Coin Offerings (ICO) ermöglichen es Unternehmen, mit Kryptowährungen Geld zu beschaffen. Mit den Erlösen aus ICO können weitere Projekte finanziert werden, und die Käufer können Token erhalten, die sie zum Kauf von Artikeln oder zur Bezahlung von Dienstleistungen des ausgebenden Unternehmens verwenden können. Einige können sogar mit digitalen Token handeln, die Belohnungspunkten, wie z. B. Vielfliegermeilen, ähneln.

Blockchain ermöglicht Innovationen, die die Art und Weise der Kapitalbeschaffung von Unternehmen verändern und gleichzeitig den verfügbaren Pool für Investitionen erweitern können. Diese Möglichkeit birgt jedoch auch Fallstricke. So warnen einige Aufsichtsbehörden, dass ICOs nicht registriert sind, was bedeutet, dass Betrüger sie ins Visier nehmen können. Diese neuen Vehikel sind also mit einigen Problemen behaftet.

Blockchain könnte die Zukunft sein

Regierungen und Organisationen weltweit versuchen weiterhin, die Bitcoin zugrunde liegende Technologie zu implementieren. Die vollständige Umsetzung der Blockchain-Technologie wird jedoch nicht über Nacht erfolgen. Bitcoin-Enthusiasten stellen sich eine Welt vor, in der medizinische Aufzeichnungen und staatliche Währungen auf Blockchain basieren werden. Aber das wird nicht so bald passieren.

Dennoch veranlasst die Macht der Blockchain viele Anleger dazu, Bitcoin in ihr Anlageportfolio aufzunehmen. Aber das ist nicht die einzige Möglichkeit, in diese Technologie zu investieren. Einige Leute passen konventionelle Investitionen an, um sich auf die Blockchain einzustellen. So können beispielsweise Investmentfonds und ETFs Unternehmen einbeziehen, die Blockchain-Technologien entwickeln oder sie in ihrem Betrieb einsetzen.

Blockchain-ETFs umfassen ausschließlich diese Unternehmen. Solche Fonds investieren Ihr Geld nicht speziell in Kryptowährungen. Stattdessen wählen sie Unternehmensaktien aus, in die sie investieren, sowohl etablierte Unternehmen als auch Start-ups.

Obwohl diese Option nicht die besten Renditen garantiert, ist sie eine konservative Art, in den volatilen Kryptomarkt zu investieren.

Abschließende Überlegungen

Blockchain ist eine Innovation, die mehreren Kryptowährungen zugrunde liegt. Viele Unternehmen, Regierungen und Organisationen erwägen ihre Einführung. Folglich suchen auch Anleger nach Möglichkeiten, ihr Geld in diese Technologie zu investieren. Dennoch sollten Sie zunächst verstehen, wie Blockchain funktioniert und welche Möglichkeiten sie bietet, bevor Sie in sie investieren.

Bildquelle:

  • bitcoin miomio13: © miomio13/stock.adobe.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert