Eine Nummer, viele Geräte: Vodafones neuer Tarif OneNumber

4
3304
© Syda Productions - Fotolia.com
© Syda Productions - Fotolia.com
Anzeige

Vodafone bietet einen neuen Tarif an. Mit OneNumber können mehrere Geräte eine Nummer benutzen. Damit reagiert der Konzern auf das anwachsende Angebot an Wearables wie Smartwatches und Fitness-Tracker. Für kurze Zeit ist das Angebot anfangs kostenlos.

Um die Uhren und anderen Wearables zu vernetzen bietet Vodafone jetzt den Tarif OneNumber als eSIM- und physische Lösung an. Dabei greifen die Geräte auf die Mobilfunknummer und das Datenvolumen des Smartphones zu. Die Aktivierung des Tarifs auf den Uhren dauert wegen der Integration des Bestellprozesses in die WearOS by Google App nur wenige Minuten. Der Tarif ist zu allen Red, Young und Smart Mobilfunk-Tarifen hinzubuchbar.

OneNumber ist in drei Varianten erhältlich: als physische Plastik-Karte, als eSIM in Form eines Briefes mit QR-Code und als rein digitale eSIM. Jede Variante kostet monatlich 5 Euro. Kunden, die OneNumber bis zum 30. September buchen, erhalten die Zusatzkarte in den ersten drei Monaten kostenlos. Die Uhren von Apple und Samsung sind allesamt eSIM-fähig und unterstützen schon den volldigitalen Bestell- und Aktivierungsprozess von Vodafone.

Hersteller wie Samsung oder Apple gehörten schon länger zum Vodafone-Angebot. Das Traditionsunternehmen Montblanc und der chinesische Elektronik-Konzern Oppo springen nun auf den Zug auf und haben zwei neue Smartwatches im Sortiment, die ebenfalls mit OneNumber vernetzbar sind.

Bildquelle:

  • Smartwatch Uhr: © Syda Productions - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. Ich meine die Version die es schon gefühlt ewig gibt, ganz früher hieß es mal Ultracard und kostete nur einmalig 30 Euro, heute wird man mit 5 Euro im Monat gemolken.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum