Fairphone 3+ ab heute bestellbar

17
802
© Fairphone
Anzeige

Das neue Model aus dem Hause Fairphone ist da. Gestern wurden bereits einige Details zu neuen Kamera-Modulen veröffentlicht, jetzt kann man das Fairphone 3+ offiziell vorbestellen.

Erst im letzten Jahr ist mit dem Fairphone 3 das Vorgängermodell des Recycling-Smartphones erschienen. Das neue Modell bietet jetzt zwei neue Kameras und eine verbesserte Audioqualität. Die Kamera-Module lassen sich allerdings auch separat kaufen und sind in das Fairphone 3 integrierbar. Dabei bietet Fairphone als „einziger Anbieter überhaupt die Möglichkeit, die neuesten Tech-Features in vorhandene Geräte zu integrieren“, so der Hersteller.

Das Ausstauschen kann sich lohnen, denn die Hauptkamera arbeitet bei den Fairphone 3+ Modulen mit 48 statt 12 Megapixeln. Auch die Frontkamera wurde von 8 auf 16 Megapixel aufgestockt.

Fast alle Bestandteile der Fairphone-Reihe lassen sich austauschen und recyceln. Die recyclebaren Kunststoffe sind beim Fairphone 3+ im Gegensatz zu den Vorgängern sogar mehr als viermal so hoch. Und es gibt auch noch ein Software-Update: Das Fairphone 3+ kommt von Anfang an mit Android 10.

Das Fairphone 3+ kostet 469 Euro und kann vorbestellt werden. Die seperaten Kamera-Module kosten 94,90 Euro. Der Versand erfolgt am 14. September 2020.

Technische Daten Fairphone 3+

  • Display: 5,65 Zoll, IPS-LCD, 2.160 x 1.080 Pixel, Corning Gorilla Glass 5
  • OS: Android 10, eOS
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 632
  • RAM: 4 GByte
  • Speicherplatz 64 GByte (erweiterbar)
  • Hauptkamera: 48 Megapixel
  • Frontkamera: 16 Megapixel
  • Schnittstellen: 3,5-mm-Audio, USB Typ-C, Dual-SIM, 4G LTE, microSD, Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, NFC
  • Akku: 3.040 mAh (Schnellaufladung via Quick Charge 3.0)
  • Maße & Gewicht: 158 x 71,8 x 9,89 mm / 189 g
  • Farbe: Schwarz
  • UVP: 469 Euro

Bildquelle:

  • fairphone1: Fairphone

17 Kommentare im Forum

  1. Für sie gebotene Leistung viel zu teuer. Super kann eine defekte Kamera tauschen, genau die Kamera ist das unwichtigste am Smartphone. Aber auch von der Hardware ist der Lreis überzogen.
  2. Ich glaube da bist du recht alleine auf weiter Flur, wenn ein Bericht über ein neues Handy kommt, wird gefühlt zu 50% über die Kamera berichtet, außerdem ist es unstrittig dass wegen der Handys der Kompaktkameramarkt total eingebrochen ist. Tja fair und billig beißt sich heutzutage!
  3. Also die Kameraqualität ist mit das Wichtigste an einem Smartphone (neben Akkuleistung und Sprachqualität)
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum