Glasfasermesse Fiberdays20 wegen Coronavirus verschoben

0
186
© davis - Fotolia.com
© davis - Fotolia.com
Anzeige

Wieder wird eine Messe aufgrund des Coronavirus verschoben: der Veranstalter der Messe Fiberdays20 hat heute bekannt gegeben, dass die Veranstaltung nicht wie geplant stattfinden wird.

Die Lage rund um das Coronavirus (Covid-19) in Deutschland hat sich gerade zum Wochenende wieder zugespitzt. An verschiedenen Standorten sind Messen bereits abgesagt worden. In der Schweiz und in Frankreich werden Großveranstaltungen sogar komplett untersagt. Die Bundesregierung hatte am Freitagabend lediglich auf die Handlungsempfehlungen für Großveranstaltungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) verwiesen. Somit liegt in Deutschland die Entscheidung weiterhin bei den Veranstaltern.

Nun wurde jedoch die Glasfasermesse Fiberdays20 in Wiesbaden vom Veranstalter BREKO abgesagt. Dr. Stephan Albers, Geschäftsführer des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO), erklärte, dass man die Fiberdays20 auf einen späteren Zeitpunkt verschieben müsse, da das Risiko durch das Coronavirus zu hoch wäre. Die Veranstaltung war ursprünglich für den 5. und 6. März geplant.

Zahlreiche Unternehmen und Besucher aus aller Welt mussten ihre Teilnahme aufgrund von „No Travel Policies“ schon absagen. Der Veranstalter zeigt sich jedoch zuversichtlich: Die Messe soll nicht abgesagt werden und wird voraussichtlich im Oktober stattfinden.

Bildquelle:

  • Kongress-Messe: © davis - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum