Größte Digitalkamera schießt erstmals 3.200 Megapixel-Bilder

0
4491
© mozZz - stock.adobe.com
Anzeige

3.200 Megapixel: Zum ersten Mal wurden Aufnahmen mit dieser gigantischen Auflösung gemacht. Doch was die größte und wohl teuerste Digitalkamera der Welt da vor der Linse hatte, ist besonders kurios.

Heutzutage hat kaum noch jemand Digitalkameras, vor allem weil fast jeder eine „Kamera“ im Smartphone dabei hat. Die größte Digitalkamera der Welt mit 3.200 Megapixel Auflösung dürfte allerdings jeden beeindrucken: Wie „Technikneuheiten.com“ berichtete, wurden damit jetzt erste Testbilder geschossen. Das Motiv: Ein Brokkoli. Dieser eigne sich aufgrund der komplexen Form besonders gut dazu. Damit man das Bild in voller Größe und Auflösung zeigen kann, bräuchte man ganze 378 4K-Fernseher.

Zusammengebaut wurde diese Mega-Kamera in den USA, genauer gesagt im SLAC National Accelarator Labor. Sie besteht aus einer 25 Zoll Bildebene und 189 Sensoren und könnte zum Beispiel einen kleinen Golfball in 25 Kilometer Entfernung fotografieren.

Zukünftig soll die Kamera für die Erforschung des Weltalls eingesetzt werden. Ihre nächste Station: Das Vera Rubin Observatorium (VRO) in Chile. Rätsel, wie beispielsweise die dunkle Materie, sollen mithilfe der Digitalkamera gelöst werden. Über mehrere Jahre hinweg soll die Kamera verschieden Entwicklungen im Weltall und die Bewegung der Sterne dokumentieren.

In diesem Video kann man sich bereits jetzt einen Eindruck der größten Digitalkamera der Welt machen:

Bildquelle:

  • Weltall_2: © mozZz - stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum