Metz blue MQE7001: Neue QLED-LCDs in 43 bis 65 Zoll mit Roku-TV (DF-Tech)

0
1132
Metz MQE7001
Bild: Metz

Die Metz-blue-Fernseher entstehen in Kooperation mit Skyworth. Als Smart-TV-System kommt Roku-TV zum Einsatz, wodurch eine große App-Streaming-Vielfalt garantiert ist. Wer die Sprachsteuerung nutzen möchte, ist allerdings auf die Roku-App angewiesen. 

Die günstigen LED-LCD-Fernseher trumpfen mit einem Multi-HDR-Support inklusive Dolby Vision und HDR10+ auf. Als Displayhelligkeit gibt der Hersteller zwischen 320 und 380 Nits an. 

Der QLED-Roku-TV MQE7001 von Metz blue
Der QLED-Roku-TV MQE7001 von Metz blue.

Im Gegensatz zu Metz-Classic-Fernsehern kommen die MQE7001-TVs ohne ein Twin-Tuner-System aus, stattdessen werden Single-Tuner für alle relevanten Empfangswege geboten. Mittels angeschlossener USB-Datenträger ist Timeshift möglich. Drei HDMI-Eingänge stehen für externe Quellen zur Wahl.

Auch bei den Audiofunktionen sollen die Metz-blue-Fernseher punkten: Neben Dolby Atmos wird DTS unterstützt. Je nach Modell kommen 2×10-Watt- oder 2×12-Watt-Lautsprecher zum Einsatz. Alternativ werden ein eARC-HDMI-Anschluss und ein optischer Digitalausgang zur Tonweiterleitung geboten.

Das 43-Zoll-Modell der Metz blue MQE7001-Serie erscheint für 500 Euro, das 50-Zoll-Modell für 550 Euro und die 65-Zoll-Variante kommt für 700 Euro auf den Markt. Ein weiteres 55-Zoll-Modell folgt etwas später.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum