Paket-Chaos ade? Deutsche Post plant Live-Tracking

25
779
© ra2 studio - stock.adobe.com
Anzeige

Die Deutsche Post DHL Group will mit einer breit angelegten Digitalisierungsinitiative den Versand und Empfang von Briefen und Paketen erleichtern. Dabei sollen die Sendungen besser nachverfolgbar sein. Kunden sollen auch genau erfahren, wann die Sendungen eintreffen werden.

Noch in diesem Jahr will DHL das „Live-Tracking“ von Paketen ermöglichen, kündigte Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland, am Dienstag in Berlin an. Dabei werden die Kunden am Morgen des Zustellungstags darüber informiert, wann das Paket in einem Zeitfenster von 60 bis 90 Minuten ankommt. Eine Viertelstunde vor dem Erhalt der Sendung erhalte der Kunde eine weitere Ankündigung. Dabei habe der Empfänger bis zur Zustellung noch die Möglichkeit, das Paket am Wunschort ablegen oder an einen Nachbarn zustellen zu lassen.

Zu den in Berlin vorgestellten Neuerungen gehört außerdem eine Sendungsverfolgung im Internet für gewöhnliche Briefe, die 2021 eingeführt werden soll. Weiterhin führt DHL bis Ende des kommenden Jahres eine neue Variante der Packstation ein, die mit einer Videochat-Funktion ausgestattet ist und gerade auf dem Land das Angebot einer kleinen Postfiliale offerieren soll.

Bildquelle:

  • Smartphones: © ra2 studio - stock.adobe.com

25 Kommentare im Forum

  1. Bei der großen Anzahl an verlorengegangenen Briefen wäre das eine gute Sache. Großer Nachteil: der "Beitragsservice" hätte dann eine Zustellbestätigung und deren Bescheide wären dann tatsächlich gültig.
  2. So ganz kostenlos wird dieser Zusatzservice für normale Briefe sicherlich nicht werden. Also brauchst Du Dir da keine Sorgen machen.
  3. Man könnte als erstes ALLE Pakete(Hermes,DHL......) mit einen Transporter fahren oder man macht es wie in Skandinavien(Letzte Meile nur gegen Bezahlung) und jeder holt sich das Paket dort selbst ab.
Alle Kommentare 25 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum