„Quick Charge 5“: Kann man Smartphones jetzt in 15 Minuten voll aufladen?

5
307
Anzeige

Qualcomm verspricht mit seiner neuen Ladetechnologie rasante Ladezeiten und weniger Überhitzung. Doch die Turbofunktion können nur wenige Geräte voll ausschöpfen.

Von Null auf 50 in fünf Minuten – „Quick Charge 5“ ist laut Qualcomm die „schnellste kommerzielle Ladetechnologie für Android-Geräte“. Weltweit sei es die erste kommerziell einsetzbare Schnellladestation, die eine Ladeleistung von über 100 Watt für Smartphones unterstützt. Insgesamt soll die Technologie bis zu 70 Prozent effizienter und vier mal schneller laden als die Vorgeneration und die Geräte dabei bis zu 10°C kühler halten.

„Quick Charge 5“ wird als erstes von Qualcoms neuem Snapdragon 865 und 865 Plus unterstützt. Doch um das Schnellladen auch voll ausreizen zu können, müssen die Smartphones einen Doppelzellen-Akku haben. Sonst dauert das Nachladen doppelt so lange. Das heißt, dass erstmal nur wenige Premium-Android-Geräte gänzlich von der Technologie profitieren.

Zu diesen Highend-Geräten gehört laut CRN auch das Samsung Galaxy Note 20, das nächste Woche vorgestellt werden soll. Andere Unternehmen dürften nachziehen und demnächst ebenfalls bessere Ladetechnologien vorstellen. CRN verweist dahingehend auf ein geplantes Update der vergleichbaren Technologie „SuperCharge“ von Huawei.

Inwieweit sich „Quick Charge 5“ auf die Lebensdauer der Akkus auswirkt, dazu macht Qualcomm keine Angaben.

5 Kommentare im Forum

  1. Das freut die Smartphone-Hersteller. Ein Smartphone-Akku hat um die maximal 15 Wh Kapazität, wenn es hoch kommt... Fest eingebaute Akkus + Laden mit 100 Watt (=6,7 C) => Akku schnell kaputt => Kunde kauft früher neu, und kann sein schlappes Smartphone auch nicht auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen, was den verhinderten Gebraucht-Käufer auch zwingt, ein Neugerät zu kaufen... Schnelles Laden ist bestimmt Nett, wenn es einmal "darauf ankommt". Aber in aller Regel lade ich über Nacht, da kann sich das Ladegerät Akku-schonend ruhig ein wenig mehr Zeit lassen .... Mit 2 A Ladestrom ist das Smartphone auch in 2....3 Stunden wieder voll ...
  2. Wie ist das mit QC3/4 ? Hinsichtlich verminderter Lebensdauer. Selbst wenn das ein optimierter Lademechanimus ist, und die Akkus auch dahingehend eine bessere Qualität haben, die Physik ist immer noch geltend. Braucht man also nicht wirklich, oder nur im Notfall, in der Regel ist eine Gerät ohne QC wieder in weniger als 3h aufgeladen.
  3. Da das Ganze anscheinend sowieso nur im Zusammenspiel Smartphone <-> Ladegerät funktionieren kann, sollte man im Smartphone im Bedarfsfall das "Schnelladen" explizit nach dem Anschließen des Ladegerätes aktivieren müssen. Smartphone erkennt Beginn eines Ladevorganges -> Dialog auf dem Bildschirm: Schnelladen? Wenn man dann "Nein" antippt, wird der Akku geschont ... Zur Akkuschonung: Auch eine Ladung mit 2,1 A kann ggfs. für einen bereits zu 80...90 % gefüllten Akku zu viel sein ... Auch nicht so schnell ladende Smartphones können schonend oder rabiat mit ihren Akkus umgehen ...
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum