Telekom erhöht Schlagzahl beim Glasfaser-Ausbau – über 150.000 neue Haushalte

0
737
Glasfaser © Deutsche Telekom
© Deutsche Telekom
Anzeige

Die Telekom startet heute mit der Vermarktung von weiteren 154.000 Glasfaser-Anschlüssen in zwölf weiteren Kommunen in Deutschland.

Die Anschlüsse bieten eine Geschwindigkeit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde beim Herunterladen. Beim Upload sind es bis zu 200 Megabit pro Sekunde.

Der Bau der Anschlüsse beginnt in Kürze. Von dieser Glasfaser-Ausbau-Tranche der Telekom profitieren Haushalte, Unternehmen und Schulen in folgenden Städten und Gemeinden:

 - Augsburg
 - Bad Salzungen
 - Bochum-Wattenscheid
 - Braunschweig
 - Essen 
 - Fürth
 - Karlsruhe
 - Laatzen
 - Magdeburg
 - Mainz
 - Nürnberg
 - Wuppertal

Weitere Informationen zum Glasfaserausbau der Telekom erhalten die Bürgerinnen und Bürger bei regionalen Info-Veranstaltungen der Telekom.

Telekom legt den Glasfaser-Turbo ein

„Wir erhöhen die Schlagzahl beim Glasfaserausbau deutlich“, sagt Walter Goldenits, Technikchef der Telekom Deutschland. „Fiber to the Home, also die Glasfaser bis in das Haus ist der Standard für die Zukunft. Insgesamt stellt die Telekom für die Ausbauprojekte etwa 700 Netzverteiler auf und benötigt rund 550 Kilometer Tiefbau.“, so Goldenits.

Um möglichst schnell Glasfaser zu den Kunden zu bringen, werden jetzt Gebiete zunehmend parallel vermarktet und ausgebaut. Dies sol die Wartezeiten bis zur Nutzung des Anschlusses deutlich verkürzen.

Weitere Kommunen folgen noch in diesem Jahr. Im ersten Halbjahr sind bereits über 450.000 Haushalte in die Glasfaser-Vermarktung der Telekom aufgenommen worden. Ein Großteil dieser Anschlüsse wird in den kommenden Monaten für die Kunden nutzbar sein.

Quelle: Deutsche Telekom

Bildquelle:

  • Glasfaser-Kabel-Telekom: © Deutsche Telekom

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum