Telekom mit Tausenden neuen Mobilfunk-Standorten

4
508
telekom T
Anzeige

Die Telekom hat den Jahreswechsel in den vergangenen sechs Wochen bundesweit umfangreich genutzt, um 5G-Kapazitäten an insgesamt 958 Mobilfunkstandorten aufzubauen.

Anzeige

Dank DSS (Dynamic Spektrum Sharing) ist an diesen Standorten immer auch LTE nutzbar. Darüber hinaus hat die Telekom an 745 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten geschaffen. Außerdem wurden 352 neue LTE-Standorte gebaut.

Die Haushaltsabdeckung bei LTE liegt jetzt bei 99 Prozent. Und auch 5G-Empfang ist im Netz der Telekom mittlerweile fast die Regel. Bereits heute können über 90 Prozent der Haushalte auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen.

„Wir drücken beim Mobilfunk-Ausbau weiter aufs Tempo“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. „Aktuell funken mehr als 32.000 Standorte im Netz der Telekom. Zusätzlich nehmen wir jährlich mehr als 1.500 neue Standorte in Betrieb. Hinzu kommen LTE- und 5G-Erweiterungen an tausenden bestehenden Standorten. Im Rahmen unserer massiven Ausbauaktivitäten wird 5G zum neuen Standard im Mobilfunknetz der Telekom.“

Wer wissen möchte, ob er vom Ausbau profitiert hat, kann auf www.telekom.de/netzausbau seine Mobilfunk-Versorgung prüfen.

Quelle: Deutsche Telekom

Bildquelle:

  • df-mega-t: Telekom
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Komisch, 15738 Zeuthen im Speckgürtel von Berlin vergessen die immer. Da musste für einen Strich LTE nach draußen gehen. Jämmerlich im Jahr 2022.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum