Telekom und Telefonica erweitern Datenvolumen und Surfgeschwindigkeit

14
9577
© ra2 studio - stock.adobe.com
Anzeige

In Zeiten der Coronakrise kommen die Telekommunikationsanbieter ihren Kunden entgegen und heben Begrenzungen für Datenvolumen und Telefonate auf.

Egal ob geschäftlich oder privat – während der aktuellen Coronakrise telefonieren und surfen die Menschen besonders viel. Einige Telekommunikationsanbieter reagieren nun auf die erhöhte Nachfrage: Die Telekom stellt ihren Kunden mehr Datenvolumen zur Verfügung und auch Telefonica (zu der O2 und Blau gehören) erhöht die gedrosselte Geschwindigkeit bei ihren Kunden. Beide Anbieter betonen zudem, dass ihre Netze sicher und stabil seien.

Ab sofort bekommen Privat-, Geschäftskunden und Institutionen 10 GB Datenvolumen zusätzlich pro Monat geschenkt. Das Datengeschenk der Telekom gilt bis auf Weiteres. Für Unternehmen bietet die Telekom zudem Office 365 und Cisco Webex Conferencing Services für drei Monate kostenlos an. Cloud-basierte Web Conferencing Services stehen auch für Schulen zur Verfügung, für einen digitalen Austausch von Lehrkräften und Schülern.

Für alle Privat- und Geschäftskunden von O2 sowie Kunden der Zweitmarke Blau (sowohl Prepaid als Postpaid) wird die Surf-Geschwindigkeit nach Verbrauch des inkludierten Datenvolumens auf 384 Kbit/s angehoben. Mit dieser vorbehaltlich bis Ende April geltenden Aktion sollen Telefonica-Kunden die relevantesten Smartphone-Anwendungen ohne Zusatzkosten unlimitiert nutzen können.

Bildquelle:

  • Smartphones: © ra2 studio - stock.adobe.com

14 Kommentare im Forum

  1. Hat mit der App MeinMagenta https://play.google.com/store/apps/details?id=de.telekom.android.customercenter einwandfrei geklappt = 10GB mehr! (y)
  2. Ist schon "lustig", einerseits drosseln Streaming-Anbieter ihre Datenraten wegen vermeintlicher Netzüberlastung und dann erhöhen Netzbetreiber das Datenvolumen eines jeden auf daß das Netz noch mehr belastet wird.
  3. Und für netflix und Co drosseln sie die datenraten. Hauptsache die schnorrer die nichts bezahlen können sich freuen. Daher hab ich die streaming Dienste fristlos gekündigt und von netflix das abogeld zurück buchen lassen
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum