Weltweiter System-Ausfall bei Smartwatch-Hersteller Garmin

3
6736
© Syda Productions - Fotolia.com
© Syda Productions - Fotolia.com
Anzeige

Seit Donnerstag kämpft Wearable-Spezialist Garmin mit dem Komplett-Ausfall seiner Systeme zu kämpfen. Medienberichten zufolge könnte es sich um eine gezielte Attacke handeln.

Garmin ist aktuell lahmgelegt: Aufgrund des Ausfalls sämtlicher Dienste können die Geräte des Herstellers sich nicht mit diesen synchronisieren. Auch alle Kanäle des Callcenters (Email, Telefon und Chat) sowie Apps von Garmin sind betroffen. Nach eigenen Angaben wird unter Hochdruck, daran gearbeitet, das System wieder zum Laufen zu bringen. Offensichtlich hat eine Ransomware-Attacke die Probleme ausgelöst, wie zum Beispiel „heise.de“ berichtet.

Unter anderem via Facebook teilte das Unternehmen Folgendes zu den Problemen mit: „Wir haben aktuell einen Systemausfall, der auch Garmin Connect betrifft. Als Folge dessen ist die Garmin Connect Webseite und App aktuell nicht erreichbar. Der Ausfall betrifft auch unseren Support inkl. Telefon, E-Mail und Chat. Wir arbeiten an einer Lösung und entschuldigen uns für entstehende Unannehmlichkeiten.“

Die Internet-Seite des Wearable-Spezialisten ist mittlerweile wieder erreichbar.

Bildquelle:

  • Smartwatch Uhr: © Syda Productions - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Ahja, wunderte mich eben schon wieso bei der Datenübertragung ein Fenster mit "Serverwartung..." eingeblendet wurde.
  2. Gestern schon den ganzen Tag. Heute gab es dann wenigstens eine weitere Erklärung, das Probleme bestehen.
  3. Yo auch Cashy berichtet darüber, dass sogar die Produktionsstraßen still stehen > Garmin: Komplettausfall könnte Ransomware-Attacke als Auslöser haben
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum