101 HD-Sender: Die Angebote der verschiedenen Übertragungswege

31
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com

Wie groß sind die HD-Angebote der verschiedenen TV-Übertragungswege und -Provider in Deutschland? Die Informationsdatenbank Veed Analytics hat die Angebote von insgesamt sechs Providern verglichen. Das größte Angebot bietet demnach derzeit Entertain mit 101 Sendern.

Die Zahl der in HD verfügbaren Sender ist in den vergangenen Jahren sprunghaft angestiegen. Doch nicht alle Übertragungswege entwickeln sich dabei mit dem gleichen Tempo. Einen Überblick über den Umfang der HD-Angebote bei verschiedenen Anbietern bietet unter anderem die neue Informationsdatenbank Veed Analytics der Münchener Managementberatung Mücke & Sturm. Dort wurden Anfang März verschiedene Übertragungswege (Satellit, Kabel und IPTV) sowie verschiedene Anbieter (Deutsche Telekom, Sky/Astra, Unitymedia, Kabel Deutschland, Vodafone und Kabelkiosk) verglichen.

Wie bereits seit Herbst vergangenen Jahres hat auch weiterhin die Deutsche Telekom mit ihrer IPTV-Plattform Entertain das größte HD-Angebot in Deutschland. Insgesamt 101 Sender setzen sich aus frei-empfangbaren Kanälen und verschiedenen Pay-TV-Angeboten zusammen. Einen großen Teil des Entertain-Angebotes machen dabei die Sender des Pay-TV-Anbieters Sky Deutschland aus, die auch über Satellit in vollem Umfang empfangbar sind.
 
So erhalten Satellitenzuschauer, die das Komplettpaket von Sky gebucht haben, derzeit insgesamt 75 deutschsprachige HD-Sender. Wobei darunter auch 30 frei-empfangbare Kanäle und die Sender der Plattform HD Plus sind. Immerhin 58 HD-Sender gibt es im Kabelnetz von Unitymedia. Hier fehlen insbesondere etliche Sky-Programme und ein Großteil der öffentlich-rechtlichen HD-Kanäle. Kabel Deutschland bietet ein Gesamtangebot von 43 hochauflösenden Sendern und Vodafone TV kommt auf 37 Kanäle.
 
Mit nur 35 HD-Programmen erscheint das Angebot des Kabelkiosk in der Gegenüberstellung zunächst am kleinsten. Im Vergleich mit den übrigen Anbietern muss jedoch beachtet werden, dass der Kabelkiosk lediglich Pay-TV-HD-Sender für Kabelnetzbetreiber bereitstellt, die diese auf anderem Wege nicht oder nur sehr umständlich in ihre Netze bekommen würden. Free-TV-Sender, etwa von den öffentlich-rechtlichen Veranstaltern, werden über den Kabelkiosk gar nicht verbreitet.
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

31 Kommentare im Forum

  1. AW: 101 HD-Sender: Die Angebote der verschiedenen Übertragungswege "Das größte Angebot bietet demnach derzeit Entertain mit 101 Sendern." Ist ja eigentlich auch kein Wunder. Über IPTV lassen sich theoretisch 100.000 HD Sender gleichzeitig ausstrahlen. Bei Sat ist man auf gewisse Kapazitäten beschränkt. Sky wird es niemals fertig bringen können, mehr HD Sender als Entertain aufzuschalten. Da brauchst es auch keine Studie für.
  2. AW: 101 HD-Sender: Die Angebote der verschiedenen Übertragungswege Die Zahl 101 bei Entertain kann ich nicht nachvollziehen. Ich komme lt. der Übersicht auf deren Homepage (Stand 03.03.2014) auf 106: 22 Free 23 Start 35 BigTV 26 Sky (Quelle Übersicht Sky.de) Davon sind 11 Sender sowohl bei Sky als auch bei Entertain direkt enthalten. Damit sind es 95 verschiedene Sender auf der Entertain-Platform. Hab ich irgendwas übersehen oder hat sich DF verzählt?
  3. AW: 101 HD-Sender: Die Angebote der verschiedenen Übertragungswege Kein Wunder? Und was sagst du zu Vodafone TV das ja auch auf IPTV basiert?
Alle Kommentare 31 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum