3D ohne Brille: Dolby präsentiert neuen Standard auf IBC

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit Dolby 3D HD präsentieren Dolby und Philips auf der internationalen Fachkonferenz IBC erstmals ihren neuen Standard für ein brillenloses 3D-Erlebnis in Europa. Die neue Technologie soll die Wiedergabe von 3D-Inhalten auf 3D-fähigen Endgeräten in Full HD ermöglichen.

Bei Dolby 3D HD handelt es sich um ein Komplettsystem, das in der Produktion wie auch bei der Wiedergabe von 3D-Inhalten zum Einsatz kommen soll. Mit der Präsentation auf der IBC in Amsterdam wurde die Technologie nun erstmals in Europa vorgestellt. „Dolby und Philips haben das gemeinsame Ziel, das 3D-Erlebnis auf das nächste Level zu heben und eine qualitativ hochwertige Lösung für alle 3D-Geräte zur Verfügung zu stellen – mit Brille und ohne Brille“, erklärte Guido Voltolina von Dolby, der als General Manager Hauptverantwortlicher des Gemeinschaftsprojekts ist.

Für die Gerätehersteller soll dank bester Videorendering-Technologie von Dolby 3D ein scharfes und realitätsechtes 3D-Bild ermöglicht werden. Auch den Zuschauern soll dies dank branchenweit präzisestem 3D ein optimales Erlebnis ohne Brille ermöglichen. Ebenfalls soll der Standard die 3D-Wiedergabe mit Brille verbessern: Über die Verstellmöglichkeiten für Tiefe und Perspektive soll das 3D-Erlebnis so noch individueller gestaltet werden können.
 
Dank der offenen Architektur kann Dolby 3D HD auf allen 3D-Fernsehern genutzt werden. Für Broadcaster bietet die neue Technologie weitere Möglichkeiten. So kann ein Enhancement-Layer hinzugefügt werden, der mit geringer zusätzlicher Bandbreite die halbauflösenden 3D-Signale zu Full-HD aufwertet. Das kommt letztendlich auch den Zuschauern in Form der besseren Bildqualität zugute.
 
Dolby hat den Standard ebenfalls für das Streamen und Downloaden optimiert. So sind die Inhalte auf jedem möglichen Endgerät optimal nutzbar, um 3D unterwegs und zu Hause zu einem täglichen Erlebnis zu machen, so die Entwickler. Dazu haben die Content-Anbieter auch die Möglichkeit, die Enkodierung der 3D-Inhalt mit Dolby 3D je nach Endgerät zu differenzieren. Erstmals wurde der neue Dolby 3D-Standard im April in Las Vegas vorgestellt. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum