3D wie im Kino genießen

3
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Wissens-Datenbank von DIGITALFERNSEHEN.de wird fortlaufend um neue Einträge erweitert. In dieser Woche verraten wir Ihnen alles darüber, wie sie 3D zu Hause wie im Kino genießen und wie sie Musik in Hi-Fi-Qualität übers Netzwerk hören können.

3D wie im Kino genießen

 
Während die TV-Hersteller das spannende Thema rund um die greifbaren Bilder nahezu totschweigen, findet im Hintergrund eine technologische Wachablösung statt: Das benutzerfreundliche Polfilter-Verfahren stiehlt der komplexen Shutter-Technik zunehmend die Show.
 
Zur Einführung des 3D-Standards brachten Panasonic und Sony nur ihre absoluten Topmodelle (200-Hertz-LCD und Plasma) mit 3D-Shutter-Technologie auf den Markt, was der Bildqualität sichtlich zugutekam. Da es sich bei der aktiven Shutter-Technologie um eine komplexe Abstimmung zwischen Brille und Fernseher handelt, müssen das Display und die Brillengläser exakt aufeinander abgestimmt werden und schnell umschalten, um dem Bildwechsel Rechnung zu tragen.
 
Aufgrund des Preisdrucks integrierten allerdings immer mehr Hersteller die aktive Shutter-Technologie in günstigere Produkte, sodass das Qualitätschaos mittlerweile perfekt ist. Ohne umfangreiche Tests können Sie sich nicht mehr sicher sein, ob störende Doppelkonturen auftreten.
 
Was Sie sonst noch alles über das Polfilterverfahren wissen müssen, haben wir hier für Sie zusammengetragen. 
 Musik in Hi-Fi-Qualität übers Netzwerk hören

 
Die Verbindung des Hi-Fi-Systems mit dem Heimnetzwerk wird immer bedeutender und verlangt nach frischen Erkenntnissen. Was wir in unserem neuen Testumfeld geschaffen haben, kann auch für Sie von Interesse sein.
 
Es kann so leicht sein, sich von surrenden Festplattengeräuschen und fauchenden Lüftern zu verabschieden, indem diese Ruhestörer einfach in einen anderen Raum verbannt werden. Natürlich sind heutige Audiorechnerlösungen – und dazu zählen auch Server, die komplette CD-Sammlungen oder hochauflösende Audiofiles verwalten – schon nahezu geräuschlos.
 
Aus diesem Grund sind Audiospeicherlösungen wie die RipNAS, Naim HDX oder die Olive O4HD bereits fester Bestandteil unserer Hi-Fi-Welt und in zahlreichen Racks zu finden. Warum sich also diesem Thema verwehren und die neuen klanglichen Möglichkeiten nicht nutzen? Denn gegen Studio-Masterfiles in Kombination mit ausgefeilten Wandlern innerhalb einer Streamingkette haben viele rein analoge Systeme mittlerweile das Nachsehen.
 
Mehr zu diesem Thema können Sie hier nachlesen.DF-Artikeldatenbank – Alle Artikel im Überblick
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: 3D wie im Kino genießen Da denkt natürlich jeder nur an einen Beamer. Ich genieße "3D wie im Kino" seit genau 2 Tagen mit der HMZ-T2 von Sony für schlappe 444 Euro. Mehr dazu im 3DTV-Thread...
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum