4K-Fernseher: Metz bringt verbessertes Topas-Modell heraus

15
128
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Fernsehhersteller Metz hat sein Modell Topas UHD verfeinert. Neben UHD-Auflösung, 3D-Technologie und Twin-Recording kommt der Fernseher mit einem OLED-Klartextdisplay.

Anzeige

Das Traditionsunternehmen Metz bringt eine neue Version seines Modells Topas UHD heraus. Der Hersteller verspricht den Kunden mit der Neuerung noch mehr Vielfalt. Der Fernseher soll in den Größen 43, 49 und 55 Zoll geliefert werden. Neben UHD-Auflösung, High Efficiency Video Coding und 3D-Technologie kommt der Topas UHD mit WLAN und Bluetooth. Mithilfe eines Twin-Multi-Tuners (2x DVB-C/T2/S2) und eines integrierten 1-TB-Digital-Recorders soll auch die Funktion Twin-Recording möglich sein. 2 CI-Plus-Schächte für CA-Module ermöglichen außerdem den gleichzeitigen Einschub verschiedener Smartcards.

Die vier Lautsprecher kommen auf eine Leistung von 80 Watt und lassen sich individuell ansteuern. Die markanteste Neuerung gegenüber dem Vorgängermodell ist aber sicherlich das OLED-Display oberhalb des Soundmoduls, wo Sendername und Uhrzeit abgelesen werden können. Die Preise für das Gerät beginnen bei 2099 Euro (UVP).
[kk]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

15 Kommentare im Forum

  1. Wieviel Leute jetzt wohl erst mal glauben, der Fernseher hat ein OLED-Bildschirm. Ich gebe zu, daß ich daran zuerst auch dachte. :unsure:
  2. Die ist hoffentlich abstellbar. Aber früher hatten Fernseher oft eine LED-Anzeige o. ä. für die Anzeige der Programmnummer.
  3. Die ist aber eine gute Ausrede um in riesengroßen Buchstaben "OLED" auf den Fernseher zu schreiben, und ganz klein "Klartextdisplay" daneben.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum