Abgespeckt und billig: Das neue Alphacrypt light

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Unterbergen – Ab sofort gibt es das beliebte Alphacrypt CI-Modul auch in einer abgespeckten Basisversion, die die Zuschauer bei Bedarf kinderleicht via Sat-Update erweitern können.

Weil nicht jeder Nutzer sämtliche Features eines vollwertigen Alphacrypt-Moduls mit seiner Vielzahl an integrierten Verschlüsselungssystem braucht, gibt es jetzt von Mascom eine Basisversion, bei der die Verschlüsselungssysteme Irdeto, Conax und Cryptoworks fehlen. Bei Bedarf können diese als Software-Update im Internet unter www.alphacrypt.de für eine geringe Gebühr bestellt werden. Hierzu muss lediglich die auf dem Modul aufgedruckte Seriennummer angegeben werden. Das Software-Update wird anschließend von Mascom via Satellit (Astra) direkt auf das Modul gesendet.

Das neue Alphacrypt light hat wie sein großer Bruder einige Vorteile gegenüber anderen CI-Modulen. So funktionieren die Alphacrypt-Module in sämtlichen Digitalreceivern, die einen Common Interface-Schacht besitzen und nicht nur in speziell von Pay-TV-Veranstaltern oder Kabelnetzbetreibern lizenzierten Boxen.
 
Das neue AlphaCrypt light ist die ideale Lösung für den Empfang von deutschsprachigem Pay-TV via Satellit oder Kabel. „Jeder bezahlt hier nur noch für die Verschlüsselungssysteme, die er wirklich benötigt“, so Mascom-Geschäftsführer Heinz Gruber. Das Alphacrypt light Modul ist selbstverständlich auch HDTV-fähig und kann ab sofort im Handel für unter 80 Euro erworben werden. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert