Absatz von 3-D-Fernsehern in den USA nimmt langsam Fahrt auf

5
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Dreidimensionale Spielfilme schicken sich laut einer aktuellen Marktstudie an, das Heimkino zu erobern. Das stellte die US-Handelsorganisation Digital Entertainment Group in einer am Dienstag vorgelegten Analyse fest.

Seit März habe die Wahrnehmung von 3-D-tauglichen Fernsehern für das Heimkino bei den US-amerikanischen Verbrauchern um mehr als 80 Prozent zugenommen, bei Blu-ray-3D-Playern stieg die Bekanntheit des Mediums um fast 60 Prozent. Zudem gehen die DEG-Analysten davon aus, dass 30 Prozent aller zwischen heute und Mitte Januar verkauften neuen TV-Geräte in den USA 3-D-Fähigkeiten mitbringen.

Im Gesamtjahr spielt das Medium 3D dagegen einen überschaubaren Anteil. Aufgrund des zunächst zögerlichen Interesses sind den Schätzungen zufolge  nur 4,5 Prozent aller in diesem Jahr in den Vereinigten Staaten abgesetzten Fernseher 3-D-fähig. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Absatz von 3-D-Fernsehern in den USA nimmt langsam Fahrt auf Kommt vielleicht drauf an welchen Zeitrahmen man sich gesetzt hat, 2 Monate, 2 Jahre, 20 Jahre?
  2. AW: Absatz von 3-D-Fernsehern in den USA nimmt langsam Fahrt auf Das ist wohl der Seite vom z-man und dem "tanzenden Burschen" zu verdanken, dass sich die Dinger besser verkaufen. Und wieder einmal eine Ankurbelung eines Wirtschaftssegments dank Mithilfe des deutschen Untergrunds. Mittlerweile dürfte jeder mit 3D-Fernseher die echte 3D-BluRay von Avatar als BD Rip oder als Side-by-Side .mkv Version zuhause haben.
  3. AW: Absatz von 3-D-Fernsehern in den USA nimmt langsam Fahrt auf ich glaube nach wie vor nicht, dass sich 3D großflächig durchsetzt, solange es A) keinen einheitlichen Standard gibt und B) Hilfsmittel zum Betrachten notwendig sind.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum