Acer: Transportabler LED-Projektor K330 erweitert Portfolio

0
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Als „Meister der Flexibilität“ preist Acer seinen neuen Projektor Acer K330 in einer Mitteilung vom Mittwoch an. Ob Videos, Bilder, Filme, Präsentationen oder Spiele: Der LED-Projektor soll für Anwender, die ein leichtes und kompaktes Gerät suchen, eine gute Wahl sein.

Anzeige

Der Acer K330 wiegt 1,24 kg und ist mit Abmessungen von 21,8 x 16,8 x 46,5 Millimetern in etwa so groß wie ein halbes DIN-A4-Blatt. Das Gerät bietet ein Kontrastverhältnis von 4 000:1 und einen maximale Bildhelligkeit von 500 ANSI-Lumen. Für einen hohen Kontrast ist der Bildwerfer mit der hauseigenen  DynamicBlack-Technologie ausgestattet. Die native WXGA-Auflösung von 1 280 x 800p sorgt nach Angaben von Acer für ein gestochen scharfes Bild. 1080p-Inhalte werden hingegen nur skaliert an die Leinwand geworfen. Die Geräuschentwicklung im Energiesparmodus beträgt 29 dBA.
 
Neben VGA- und Composite Video- sowie Audio-Anschluss für analoge Signale, bietet der Acer K330 zusätzlich einen HDMI-Port für einen einfachen Anschluss am Computer, DVD-Player oder Spielkonsole. Da der HDMI-Port HDCP-kompatibel ist, könnten auch DRM-geschützte High Definition-Inhalte problemlos wiedergegeben werden, versprach der Hersteller.
 
Der Projektor ist zudem mit einem USB-Anschluss, Mini-USB-Variante  sowie einem SD-Card-Reader ausgestattet. Dank der Funktion Presentation-to-Go unterstützt er dabei Projektionen direkt von einer SD-Karte oder einem USB-Stick. Ohne zusätzlich auf ein Notebook angewiesen zu sein, können Multimedia-Inhalte wie Fotos, Audio- und Videodateien ebenso wie PDF- und Office-Dokumente dargestellt werden.

Darüber hinaus ist der Projektor DLP-3D-Ready und unterstützt 3D-Inhalte vom Notebook oder PC mit Hilfe von DLP-3D-Brillen. Dank True 24p werden zudem Videoinhalte von einer Blu-ray Disc mit einer Auflösung von 1080p und einer Bildwiederholfrequenz von 24 Bildern pro Sekunde dargestellt.
 
Im Vergleich zur herkömmlicher Lampentechnik bietet das Gerät stattdessen die LED-Technologie zur Darstellung des Bildes an. Durch die LED-Technologie erhöhe sich die Nutzungsdauer der LED-Lampe auf bis zu 20 000 Stunden, verspricht Acer. Um die Projektionsqualität langfristig zu erhalten, verfügt der Acer K330 über ColorSafe II und ein Sealed Optical Engine Design. ColorSafe II in Verbindung mit DLP gewährleistete auch bei intensiver Nutzung eine langfristig hohe Bildqualität und Farbintensität, hieß es, so Acer.

Ferner verfügt der Projektor über eine vertikale Keystone-Korrektur von 40 Grad. Mit dieser Funktion werden Verzerrungen automatisch oder manuell ausgeglichen. Der Betrachter sieht kein trapezförmiges Bild, sondern ein präzises Rechteck, auch wenn der Projektor oberhalb oder unterhalb der Projektionswand positioniert wird. Auf den LED-Projektor gibt Acer eine Garantie von 2 Jahren. Der neue Acer K330 ist ab Oktober zu einem Preis von 649 Euro im Handel erhältlich. [mho]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum