Aiptek bietet 3D-Camcorder iH3 für Einsteiger an

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Das taiwanesische Unternehmen Aiptek bietet seinen Kunden ab sofort den 3D-Camcorder iH3 an und verspricht damit ein preisgünstiges Aufnahmegerät, das vor allem für Anfänger oder Laien geeignet ist.

Anzeige

Wie Aiptek am Donnerstag mitteilte, sind mit dem Camcorder dreidimensionale Aufnahmen in Full-HD-Auflösung (1920 x 1080) möglich. Der iH3 besitze zwei separate Linsen und Bildsensoren (CMOS Sensor 1/3.2″) und ein 3,2 Zoll großes 3D-Display mit 480 x 320 Bildpunkten. Auf ihm können die Aufnahmen laut Herstellerangaben unmittelbar dreidimensional betrachtet werden – ohne zusätzliche 3D-Brille.

Festgehalten werden könnten die Fotos und Videos sowohl in 3D oder 2D. Wie das Unternehmen mitteilte, eignet sich der 720p-Modus besonders für Sport- und Actionszenen, weil der Camcorder dann mit 60 Bildern pro Sekunden aufnimmt. Die Auflösung im Fotomodus beträgt 3,7 Megapixel bei einem Seitenverhältnis von 16:9. Alle Daten können direkt auf einer SD/SDHC/MMC-Karte gespeichert werden. Mit einer HDMI-Schnittstelle könne das Gerät mit dem Fernseher verbunden werden.
 
Im Lieferumfang ist laut Hersteller zudem eine Software enthalten, mit der 3D-Videos – beispielsweise auf Youtube – hochgeladen werden können. „Diese Software wandelt den Film auch – wenn gewünscht – in ein Format um, das es ermöglicht, den Film an jedem 2D-Fernseher oder PC mit der mitgelieferten 3D-Brille zu schauen“, schrieb Aiptek. Der 3D-Camcorder iH3 ist ab sofort für 249 Euro (UVP) erhältlich. [su]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum