Amazon arbeitet an eigener Set-Top-Box

4
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Nach einem eigenen E-Reader und einem eigenen Tablet will der Online-Händler Amazon in Zukunft scheinbar auch im Bereich der Set-Top-Boxen mitmischen. Anscheinend arbeitet der Konzern an einer eigenen Box, mit der Videos via Internet auf den Fernseher gestreamt werden können.

Nachdem sich der Online-Händler Amazon mit dem Kindle und dem Kindle Fire im Segment der Tablets und E-Reader bereits aufgestellt hat, hat der Konzern offenbar den nächsten Bildschirm ins Auge gefasst, den es zu erobern gilt: den Fernseher. Wie das Magazin „Bloomberg Businessweek“ am Mittwoch unter Berufung auf informierte Personen auf seinem Online-Portal berichtete, plant Amazon offenbar, im Herbst eine eigene Set-Top-Box auf den Markt zu bringen, über die Videos via Internet auf ein TV-Gerät streamen kann.

Die Box soll laut dem Bericht im kalifornischen Cupertino gefertigt werden und den Nutzern Zugriff auf das umfangreiche Angebot mit Video-Inhalten des Online-Händlers gewähren. Amazon selbst wollte sich zu einer möglichen Set-Top-Box zwar nicht offiziell äußern, doch ein solcher Plan würde zum derzeitigen Kurs des Unternehmens passen. Immerhin baut Amazon auch zunehmend auf Bewegtbild-Content. Ende 2012 war bekannt geworden, dass der Versandhändler in diesem Jahr mit der Produktion eigener Serien beginnen will.
 
Sollte das Unternehmen tatsächlich eine Set-Top-Box auf den Markt bringen, würde das Gerät in Konkurrenz zum Apple TV oder auch zu den Spielekonsolen XBox 360 und der Playstation treten, die ebenfalls Online-Videos auf den Fernseher holen können. Zudem bieten immer mehr TV-Geräte die Möglichkeit, dank Internet-Anschluss direkt auf Streaming-Dienste wie Maxdome, Watchever oder auch das zu Amazon gehörende Lovefilm zuzugreifen. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Amazon arbeitet an eigener Set-Top-Box Da der Anbieter nur sein eigenes Angebot zulässt, sinkt das den Wert dieser Box erheblich; wie das auch mit dem Kindle HD ist, wo leider ein Rootzugriff und das Realisieren des normalen Android Stores nicht möglich ist.
  2. AW: Amazon arbeitet an eigener Set-Top-Box Und wer will schon mehrere Set-Top-Boxen vor der Glotze stapeln? Diese Abschottung der eigenen Ökosysteme à la Apple ist schon eine ungute Entwicklung. Jedenfalls mache ich die konsequent nicht mit und setze nur offene Plattformen ein und verzichte dafür lieber auf das eine oder andere tolle Angebot, welches man sich nur mit Gängelei erkaufen kann. HD+ lässt grüßen
  3. AW: Amazon arbeitet an eigener Set-Top-Box Auf dem AppleTV gibts noch nicht nur iTunes, sondern auch WatchEver (in den USA Netflix, Hulu etc). Also wenn jemand drauf will, gehts ja offensichtlich.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum