Anga Cable: Modulares Kopfstellensystem von Hirschmann spart Kosten

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Neckartenzlingen – Weil durch die abgespeicherten Programminformationen in den Modulen bei einem Update kein Austausch der Software erforderlich ist, erweist sich das Kopfstellensystem CSE 2000 von Hirschmann als kostengünstig.

Zusammen mit anderen Neuheiten stellt das Unternehmen Hirschmann Multimedia diese Produkte auf der Anga Cable in Köln vor.
 
Mit dem Kopfstellensystem lassen sich sowohl analoge und digitale Fernsehprogramme, die via Satellit oder terrestrische Frequenzen gesendet werden, als auch UKW-Programme empfangen, aufbereiten und in Kabelnetze einspeisen. Alle Aufbereitungsmodule stehen auch in Twin-Ausführung zur Verfügung. CSE 2000, das insbesondere für Gemeinschaftsanlagen in Mehrfamilienhäusern und Reihenhaussiedlungen konzipiert ist, kann einfach und kostengünstig den jeweiligen Anforderungen angepasst werden.

Die CSE 2000 besteht aus einem Basisgerät, das Platz für acht Doppel- bzw. Einzelmodule bietet, sowie einem prozessorgesteuerten Bedienteil mit Eingabetastatur und Display. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören ein Ausgangsverstärker sowie ein programmierbares Eingangsverteilfeld mit sechs Sat-ZF-Eingängen und 16 Sat-ZF-Ausgängen. Dieses Verteilfeld ermöglicht es, jedem Aufbereitungsmodul bestimmte Eingänge zuzuordnen. Da das Kopfstellensystem nachbarkanaltauglich ist, können alle Kanäle vom Kanal 2 bis zum Kanal 69 genutzt werden. Beim Einsatz von acht digitalen Doppelmodulen stehen so über 100 Fernseh- bzw. Hörfunkprogramme zur Verfügung. Für die Umsetzung zusätzlicher Programme lassen sich mehrere Kopfstellen parallel schalten.
 
Bereits installierte CSE-2000-Systeme können – nach Umrüstung des Bedienteils – mit den Aufbereitungsmodulen der neuen Generation bestückt werden. Module der ersten Generation sind in den neuen Kopfstellensystemen einsetzbar.
 
 
Mehr Infos rund um die Anga? Hier gehts zum Sondernewsletter von DIGITAL FERNSEHEN.[mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert