BBC plant Olympia 2012 in 3D

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die britische Rundfunkanstalt BBC will offenbar die Olympischen Spiele 2012 in 3D ausstrahlen.

BBC-Manager Roger Mosey sagte auf einer Konferenz in Amsterdam: „Wir können, und ich glaube wir sollten, einige der Wettbewerbe in 3D aufzeichnen“, berichtet der Telegraph.
 
Niemand könne jedoch erwarten, dass die Spiele komplett in 3D ausgestrahlt werden, da bis 2012 nur in sehr wenigen Haushalten entsprechende 3D-taugliche Fernseher stehen werden. Doch man könne es sich nicht erlauben, Teile der Spiele in einer neuen revolutionären Technik zu übertragen.
 
Neben der 3D-Aufzeichnung könnten 2012 aber auch andere neue Fernsehtechnologien zur Verwendung kommen. So zum Beispiel Super-HDTV, sehr hochauflösendes HD-Fernsehen. 2012 würden zwar keine Super-HD-Fernseher in den Wohnzimmern stehen. Aber es könnte ein paar Kameras und öffentliche Displays geben, die einen Blick in die Zukunft gewähren könnten.
 
In der vergangenen Woche haben auf der IFA in Berlin bereits diverse Elektronik-Unternehmen 3-D-Lösungen gezeigt. Panasonic will bereits 2010 die neue Technik auf den Markt bringen. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

34 Kommentare im Forum

  1. AW: BBC plant Olympia 2012 in 3D Vor allem den Teletext braucht niemand! Ich find's klasse, wie dort Entwicklungen vorangetrieben werden. Lieber ein 1:1 1080i mit 3D-Option als ein herunterskaliertes 720p.
  2. AW: BBC plant Olympia 2012 in 3D Jetzt kommen wieder die ganzen Frustrierten aus ihren Löchern, die gerade erst ein halbes Vemögen in einen neuen HD-Fernseher gesteckt haben und nun merken, dass mit 3D und Super-HD die Nachfolger schon vor der Tür stehen. Aber mach dir nichts draus: Bis das bei uns zum Standart wird, vergeht sicher noch ein Jahrzehnt.
Alle Kommentare 34 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum