BenQ-Projektor: 720p-Bilder aus einem Meter Distanz

0
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Den weltweit ersten DLP-Kurzdistanz-Projektor mit 720p-Auflösung hat der taiwanesische Hersteller BenQ für den deutschen Markt angekündigt. Das Modell W710ST soll eine Bilddiagonale von 63 Zoll aus lediglich einem Meter Abstand an die Wand werfen.

Anzeige

Das teilte die Deutschland-Zentrale am Donnerstagabend in Oberhausen mit. Der Bildwerfer in weißem Gehäuse verfügt über ein native Auflösung von 1 280 x 720 Pixeln und sei dank umfangreicher Anschlussleiste „der perfekte Partner für sämtliche Home-Entertainment-Anwendungen“, hieß es. Technisches Herzstück ist eine von BenQ entwickelte, asphärische Linsentechnologie. Das Panel löst bis zu 1,07 Milliarden Farben auf.

Hinzu treten nach Herstellerangaben ein professionelles Farbmanagement, eine Maximalhelligkeit von 2 500 ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 10 000:1. Dank Dual-3D-Mode unterstützt der Projektor die Darstellung von mehr als 400 3D-PC Games oder Movies. Der W710ST ist dabei sowohl für das System DLP Link als auch für Nvidia 3D Vision zertifiziert. Neben zwei HDMI-Anschlüssen ist auch ein 10-Watt-Lautsprecher an Bord.

Die eingesetzte Lampe verfügt über eine extrem lange Lebensdauer von bis zu 6 000 Stunden beim Betrieb im Eco-Modus. Im Stand-by-Modus soll das Gerät einen Energiebedarf von weniger als 1 Watt haben. Die Quick-Cooling-Funktion minimiere den Stromverbrauc und ermögliche den Transport auch unmittelbar nach vorheriger Nutzung. Aufgrund des filterlosen Designs entfallen Filterwechsel gänzlich.

Der BenQ W710ST ist ab August zum empfohlenen Verkaufspreis von 799 Euro im Handel erhältlich. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum