BenQ-Projektor mit stromsparender SmartEco-Technologie

0
19
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Projektorenhersteller BenQ hat seinen neuen Ultra-Kurzdistanz-Projektor MW851UST angekündigt. Der Beamer mit DLP-Technologie setze nur so viel Licht ein wie in der jeweiligen Situation nötig und spare damit Strom.

Anzeige

Das neue Modell verfügt nach Angaben des Herstellers über eine WXGA-Auflösung von 1 280 x 800 Pixel, ein Kontrastverhältnis von 13 000:1 sowie eine Maximalhelligkeit von 2500 ANSI-Lumen. Die Ultra-Kurzdistanz-Ratio von 0,36 ermöglicht – bei einem Abstand von nur 62 cm zur Projektionsfläche – ein Bild mit einer Diagonale von 2 Metern, so BenQ. Der MW851UST eignet sich auch für die Montage an der Decke  oder oberhalb eines Whiteboards.

Zudem verfügt der Projektor über 1,07 Milliarden Farben und Features wie Brilliant Color, Wandfarbkorrektur und die neue SmartEco-Technologie. Letztere integriert die neue SmartEco-Lampentechnologie des Technikpartners Philips in den DLP-Beamer, die eine stufenlos regulierbare Helligkeit ermöglicht. Dadurch können bis zu 50 Prozent Energie gespart werden. Die Lichtstärke soll sich individuell hellen und dunklen Szenen im Bild anpassen, dadurch erreiche der Beamer eine deutliche Kontraststeigerung. Der Stromverbrauch wird laut BenQ merklich verringert, da nur so viel Licht eingesetzt wird, wie tatsächlich nötig ist.
 
Dank der LAN-Control-Funktion kann der Projektor als vollwertige Netzwerk-Komponente direkt per LAN-Kabel oder über einen Router ins Netzwerk eingebunden und gesteuert werden. Seine Quick-Cooling-Funktion und zwei 10-Watt-Lautsprecher runden das Profil des MW851UST ab, der noch in diesem Monat zum Preis von 1 609 Euro (UVP) in den Handel kommen soll. [js]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum