Benq stellt neue 16:10-Projektoren vor

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit seinen neuesten DLP-Projektoren will Benq vor allem zwei potente Geräte für Präsentationen anbieten. Doch auch andere Quellen wie Blu-ray Player oder Spielekonsolen eignen sich dank 3D-Unterstützung als Bildquellen für den MW663 und den MW721.

Die neuen DLP-Projektoren MW663 und MW721 sind laut Hersteller besonders gut für Präsentationsräume geeignet. Beide Geräte bieten eine Auflösung von 1200 x 800 Pixeln bei einem Bildformat von 16:10. Auch zur 3D-Darstellung sind die Beamer fähig.
 
Der MW663 bietet laut Benq eine Bildhelligkeit von 3000 ANSI Lumen und projiziert eine Bilddiagonale von maximal 7,62 Metern. Eine Besonderheit: Die Datenübertragung der Bildsignale ist mit dem MW663 völlig kabellos möglich.  Dazu bietet der Hersteller ein optional erhältliches USB-Wireless-Dongle, mit dem Daten drahtlos von PC oder Notebook empfangen werden können. Über die sogenannte Qpresenter-App ist sogar das Präsentieren direkt von Smartphone oder Tablet aus möglich. Der MW663 ist laut Benq für 699,- Euro (UVP) im Handel erhältlich. Der Online-Händler Amazon hat das Gerät derzeit für 614,71 Euro im Angebot.

Als großer Bruder des MW663 kann der MW721 gelten. Dieser bietet laut Hersteller eine maximale Lichtstärke von 3500 ANSI Lumen. Die maximale Bilddiagonale soll bei 5,84 Metern liegen. Über eine LAN-Control-Funktion kann der Beamer ins Netzwerk eingebunden werden. Mit einem einzigen PC können darüber bis zu acht der Projektoren angesteuert werden. Dank einer USB-Display-Funktionalität können Videodaten direkt über USB-Verbindung vom PC zum Projektor übertragen werden – dazu sollen keinerlei zusätzliche Treiber nötig sein. Den Preis für den  MW721 gibt Benq mit 899,- Euro (UVP) an. Bei Amazon ist der Beamer derzeit ab 831,92 Euro erhältlich. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum