Besser Fernsehen unterwegs

0
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Lange Autofahrten und Staus schlagen nicht nur auf die Tankrechnung sondern auch auf das Gemüt. Hersteller Sharp verbesserte neben seinen LCD-TVs fürs Wohnzimmer nun auch die Bildwiedergabe im Auto.

Die neuen Displays bieten bessere Schwarz- und Helligkeitswerte und erzielen damit Kontrastraten von bis 1500:1, was eine Verdreifachung der bisherigen Angaben verspricht. Das entlastet nicht nur die Augen sondern qualifiziert die Einbaudisplays auch für die Filmwiedergabe unterwegs.

Die Schwierigkeit der mobilen Bildschirme liegt in ihrer Robustheit. So müssen sie Erschütterungen und große Temperaturwechsel klaglos verarbeiten. Sharps LCD-Bildschirme verkraften dabei Temperaturen von -30 bis 85°C. Einsatzgebiete sind neben der Filmwiedergabe auch Armaturen. So könnte beim rückwärts Einparken die Geschwindigkeitsanzeige einer Stoßstangenkamera weichen. Einen zusätzlichen Monitor, wie die der bisherigen Navigationssysteme, bräuchte der Fahrer somit nicht mehr. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert