Bildschirmhersteller AUO mit leicht rückläufigen Zahlen

0
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der taiwanesische Hersteller von TV- und Computerbildschirmen, AU Optronics Corp., hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2010 vorgelegt. Trotz geringerer Nachfrage und fallender Preise konnte AUO Umsatz und Gewinn leicht steigern.

AUO veröffentlichte einen Umsatz von umgerechnet vier Milliarden US-Dollar, was einleichter Rückgang um 3,3 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Quartal bedeutet. Der Bruttogewinn stand bei etwa 200 Millionen US-Dollar. Der Netto-Betriebsgewinn lag im dritten Quartal bei etwa sieben Millionen Dollar. In den ersten neun Monaten des Jahres 2010 berichtete AUO über konsolidierte Einkommen von etwa 11,68 Milliarden US-Dollar, mit einem Nettoeinkommen von 601 Millionen Dollar.

Im dritten Quartal überschritten die Herstellung von AUOs grossformatigen Flachbildschirmen mehr als 28,67 Millionen Einheiten, ein quartalsweiser Abstieg um 3,2 Prozent aber ein jahresweiser Anstieg um 7,4 Prozent.
 
Der Versand von kleinen- und mittelgrossen Elementen erreichte etwa 55,59 Millionen Einheiten, ein quartalsweiser Anstieg um 0,3 Prozent aber im Jahresvergleich ein Rückgang um 14,2 Prozent. In den ersten neun Monaten des Jahres 2010 ergaben die grossformatigen Elemente von AUO insgesamt 85,52 Millionen Einheiten und die kleinen und mittelgrossen Elemente waren mehr als 168 Millionen Einheiten. [mw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum