Bitkom: 11 Prozent Umsatzrückgang bei Unterhaltungselektronik

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Umsätze mit Unterhaltungselektronik schrumpfen in diesem Jahr in Deutschland stärker als erwartet. Laut einer aktuellen Studie des Bitkom ist bis Ende 2013 mit einem Umsatzrückgang von rund elf Prozent zu rechnen. Vor allem die Geschäfte mit TV-Geräten schwächelten nach zwei Rekordjahren zuletzt.

Der deutsche Markt für Unterhaltungselektronik entwickelt sich in diesem Jahr schwächer als erwartet. Dies geht aus einer Studie des Technologieverbandes Bitkom hervor, die am Dienstag vorgestellt wurde. Als Grundlage für seine Markteinschätzung greift der Verband dabei auf Prognosen des European Information Technology Observatory (EITO) zurück. Gemäß dieser wird der Umsatz in dem Segment in diesem Jahr um rund elf Prozent auf 11,2 Milliarden Euro zurückgehen.

Hauptgründe für den Umsatzrückgang seien dabei die sinkende Nachfrage nach neuen TV-Geräten sowie die schwächelnden Absätze von Desktop-PCs und Laptops. Allein der Umsatz mit TV-Geräten wird in diesem Jahr voraussichtlich von 5,9 Milliarden auf 5,0 Milliarden Euro zurückgehen. Einer der Gründe für die sinkende Nachfrage ist dabei die Tatsache, dass der TV-Geräte-Markt 2011 und 2012 zwei Rekordjahre in Folge verbuchen konnte.
 
Für 2014 rechnet der Bitkom mit einer leichten Erholung auf dem Markt für Unterhaltungselektronik. Der Umsatz soll dann um 1,2 Prozent auf 11,4 Milliarden Euro steigen. Auch das TV-Geschäft soll sich im nächste Jahr stabilisieren. Für neue Impulse könnte dort unter anderem die Ultra-HD-Technologie sorgen. Aber auch sportliche Großereignisse wie die Fußball-Weltmeisterschaft könnten die Nachfrage nach großformatigen Fernsehern beflügeln. Für eine Belebung des Consumer-Electronics-Marktes werden zudem die neuen Spielekonsolen Playstation 4 und Xbox One sorgen. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum