Bitkom sagt den Tod der Fernbedienung voraus – Trend UHDTV

53
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Anlässlich der Consumer Electronics Show in Las Vegas, die in der kommenden Woche in Las Vegas ihre Pforten öffnet, hat der Hightech-Verband Bitkom einen Überblick zu den wichtigsten Trends in der Unterhaltungselektronik gegeben. Insbesondere Smart-TVs und Ultra-HDTV sagen die Experten eine rosige Zukunft voraus.

Wie die Bitkom am Donnerstag mitteilte, rechnet der Verband damit, dass der Markt für klassische Unterhaltungselektronik weiterhin unter einem harten Preisdruck leiden wird. Smartphones, Tablet-PCs sowie Online-Entertainment-Dienste würden zukünftig eine herausragende Rolle spielen.

Eine Zukunft für die Fernbedienung sieht Bitkom aber nicht mehr. Sie „wird in ein paar Jahren überflüssig“, prognostizierte der Verband in seiner Mitteilung. Schon heute übernähmen häufig Smartphones mit Hilfe spezieller Apps deren Steuerungsfunktionen. Eine Chance auf Durchsetzung am Markt hätten auch Fernseher mit UHDTV-Panels, die mit acht Millionen Pixeln eine rund viermal höhere Auflösung als der etablierte Full-HD-Standard ermöglichen.
 
Zudem erhalten Geräte der Unterhaltungselektronik nach Einschätzung der Bitkom in Zukunft zusätzliche Online-Funktionen. „Der Boom bei internetfähigen Fernsehern geht auch in Deutschland richtig los“, so der Verband. 2012 werden nach Bitkom-Prognosen etwa fünf Millionen dieser so genannten Smart-TVs in Deutschland verkauft – und damit 35 Prozent mehr als noch 2011. Damit würde im laufenden Jahr jeder zweite verkaufte Fernseher über eine Internet-Anbindung verfügen.
 
Der Aufwärtstrend werde auch bei den Tablet-PCs anhalten, so der Verband weiter. Die Verkaufszahlen klettern laut Prognose in diesem Jahr in der Bundesrepublik um 29 Prozent auf 2,7 Millionen Stück. Der Umsatz in Deutschland lege damit voraussichtlich um 19 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro zu. Die zunehmende Verbreitung der kompakten Computer aber auch der Smartphones verstärke dann den Trend hib zu Online-Entertainment-Diensten, sowohl bei Videos als auch bei Musik. „Neben den typischen kurzen Video-Clips werden auf Tablets verstärkt Serien, Dokumentationen oder ganze Spielfilme im Internet angesehen“, glaubt der Verband. [su]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

53 Kommentare im Forum

  1. AW: Bitkom sagt den Tod der Fernbedienung voraus - Trend UHDTV Na wenn diese "Experten" es voraussagen, kann man sicher sein, das es die Fernbedienung noch lange geben wird Mal eine Frage in die Runde: Wer steuert denn tatsächlich seinen TV permanent mit seinem Smartphone?
  2. AW: Bitkom sagt den Tod der Fernbedienung voraus - Trend UHDTV Na da haben die "Experten" wohl Sylvester in die Glaskugel geschaut.
  3. AW: Bitkom sagt den Tod der Fernbedienung voraus - Trend UHDTV Eben. Und wenn sie mal ersetzt wird, dann ganz sicher nicht durch Handys, sondern durch eine Sparchsteuerung, entweder im Gerät selbst oder in der ganzen Wohnung.
Alle Kommentare 53 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum