Blu-ray: Sony kündigt Filme auf 50-GB-Discs an

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Culver City – Damit reagiert Sony auf die Kritik an den ersten Blu-ray-Filmen für den US-Markt, die auf einschichtigen Blu-ray-Datenträgern mit 25 GB Speicherplatz ausgeliefert wurden und nur über eine sehr spärliche Special-Features-Ausstattung verfügen.

Sony Pictures Home Entertainment kündigte am Montag an, noch dieses Jahr in den USA zwei Filme auf die 50 GB fassenden Blu-Ray-Discs herausbringen zu wollen.

Dabei nannte Ben Feingold, Präsident von Sony Pictures Home Entertainment weder die Titel noch Details über die neuen Extras. Nur eins kündigte er an, nämlich dass die Special Features „spektakulär“ sein werden. Ob dabei schon die BD-Java-Technologie, mit deren Hilfe interaktive Inhalte möglich sind, zum Einsatz kommen wird, bleibt fraglich. Bisher versuchen die Hersteller noch, die Bild- und Tonqualität zu steigern.
 
Ein weiteres Problem mit den Specials ist, dass bisher einfach noch nicht genügend Extras in HD vorhanden sind. Deswegen lässt Disney z. B. eigens für seine Blu-ray-Discs hochauflösende Kurzfilme produzieren. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert