[BRM 5/13] Die Technikrevolution: Alles über Ultra-HD!

9
33
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Begriffe wie 4K UHD oder Ultra-High-Definition versprechen noch mehr Bildpunkte und noch schärfere Bildwelten für die Zukunft des (Heim-)Kinos. Dass die Zukunft längst begonnen hat, zeigen wir Ihnen in unserem großen Special zum Thema!

Im Technikteil läuten wir einen echten Ultra-HD-Marathon ein, denn auf insgesamt 12 Seiten beschäftigen wir uns mit der Produktion von echtem 4K-Material in den Sony-Studios in Kalifornien, fühlen den ersten 4K-TV-Monstern auf den Zahn und beschäftigen uns mit den neuesten Entwicklungen in Sachen Bildqualität.
 
Von Sonys „Triluminos“-Technologie, die für sattere und natürlichere Farben sorgen soll, bis hin zu neuen Wegen in der LED-Technik halten wir für Sie die Augen ganz weit offen, um auch die feinsten Nuancen in Sachen Bildschärfe und Farbbrillanz aus den aktuellen technischen Neuerscheinungen herauszuarbeiten.
 
All das und noch vieles mehr erfahren Sie im aktuellen BLU-RAY MAGAZIN 05/2013, das überall am Kiosk, im Online-Shop und auch im Abo erhältlich ist. Einfach die beste Wahl, wenn es um kompetente Kaufberatung und spannende Hintergrundberichte zum Thema High-Definition-Filme geht!

NEU: Ab sofort können Sie das BLU-RAY MAGAZIN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Im Schnupperabo erhalten Sie sogar 3 Ausgaben zum Preis von 2! Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: [BRM 5/13] Die Technikrevolution: Alles über Ultra-HD! Ich würde noch keinen Ultra HD Fernseher kaufen (4K) denn vor kurzen, es ist ja noch nicht lange her, da gab es TV zukaufen die nur HD darstellen konnten 720p also 1 Million Bildpunkte und dann kam Full HD. So wird es auch diesmal sein nachdem es die Ultra Fernseher zukaufen gibt und die Gewinnmargen der Fernsehhersteller in denn Keller gehen wird es 8K Fernseher zukaufen geben (16 Millionen Bildpunkte). In Japan soll es TV Sender die in 8K senden 2016 geben und in Ultra HD 2014 wegen der Fussball Weltmeisterschaft. Der nächste Schritt wäre dann 16 K.
  2. AW: [BRM 5/13] Die Technikrevolution: Alles über Ultra-HD! 16k Auflösung wird in diesem Jahrhundert wohl nicht mehr kommen. Weshalb weil 8k bei vernünftig gewähltem Betrachtungsabstand bereits Retina-Auflösung entspricht. Natürlich kann man näher an das Bild heranrücken, allerdings kann man dann nur noch einen Ausschnitt des Bildes sehen. Es ist bereits eine sehr große technische Herausforderung Kameras mit 8k-Auflösung zu bauen. Aber was noch dazu kommt. Video mit 16k-Auflösung würde (selbst mit modernsten Videocodecs komprimiert) Datenraten jenseits 200 MBit/s bei der Übetragung erfordern. Weshalb sollte jemand sowas produzieren u. anbieten wollen ohne sichtbaren Vorteil gegenüber 8k? Ich denke dass (in diesem Jahrzehnt) in Japan nur ausgewählte Inhalte in 8k produziert u. übertragen werden. Wahrscheinlich werden die Geräte nur in Kleinserien produziert. Ich habe mal schnell nachgerechnet. Bei einer Größe der einzelnen Bildpunkte von 1/4 mm hätte ein TV-Gerät mit 8k-Auflösung bereits eine Bildschirmdiagonale von 2,20 Meter, oder knapp 87 Zoll. Noch kleinere Bildpunkte sind bei TV-Geräten nicht sinnvoll, weil das für in der Realität üblichen Betrachtungsabständen bereits oberhalb der Retina-Auflösung liegt.
  3. AW: [BRM 5/13] Die Technikrevolution: Alles über Ultra-HD! Wie gut, dass Du quadratrechnen kannst. Die Olympiade 2044 wird wahrscheinlich ein Kracher in 128K, bei der uns die Bilder direkt ins Gehirn gepustet werden. Einschließlich hypnotischer Werbeverpflichtung. Es gibt natürlich Proof-of-Concept Tests mit 8K-Equipment, weil eine Produktionsumgebung mit 4K mittlerweile durchaus handhabbar geworden ist. Im UHD-Standard hat man das konsequent auch bereits definiert, da es zunehmend Abweichungen zwischen den Fernseh- und Kinoformaten gibt, je höher die Auflösung (3980 vs. 4096 Pixel z.B.). Das wird dann auch mal zu einem Thema werden, ob man an 16:9 für Fernseh-Content festhält. Der Aufwand im Produktionsbereich, der bestimmte Kostenlimits zu beachten hat, sobald man den Laborbereich verlässt, ist aber aktuell bei 8K so dermaßen viel höher, dass man sicherlich nicht den 4K-Schritt überspringen kann. Wir wissen im Mobilfunkbereich auch, dass es irgendwann 5G/6G-Standards mobil im Gigabit-Bereich geben wird. Aber alles zu seiner Zeit.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum