Buffalo bringt 1-Terabyte-PVR für japanisches DVB-T

0
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Speicherspezialist Buffalo bringt im Februar in Japan einen neuen digitalen Videorekorder für terrestrisches Digitalfernsehen auf den Markt.

Anzeige

Der überwiegend im Bereich Festplatten und Netzwerk-Produkte aktive japanische Anbieter will das Modell mit der kryptischen Bezeichnung  DVR-1/1.0 ab Ende Januar in den Handel bringen. Das mit 24,5 x 23 Zentimeter sehr kompakt gehaltene Gehäuse verfügt über eine Festplatte mit einem Terabyte (TB) Speicherkapazität. Insgesamt sollen bis zu 160 Stunden Video archivierbar sein.

An der Rückseite des Geräts steht ein HDMI-Ausgang für die digitale Weitergabe von Bild und Ton an Flachbildfernseher oder Projektor zur Verfügung. Verbaut ist ein terrestrischer Single-Tuner für den japanischen ISDB-Standard. Paralleles Fernsehen und Aufzeichnen ist mit dem Gerät nicht möglich. Zum Verkaufspreis und weiteren Ausstattungsmerkmalen machte Buffalo zunächst keine Angaben. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert